Beric von Sturm zu Rapid?

Aufmacherbild
 

Beric am Sprung von Sturm zu Rapid

Aufmacherbild
 

Vor einem Jahr als "Millionen-Mann" präsentiert, könnte die Ehe zwischen Robert Beric und Sturm Graz bereits wieder geschieden werden.

Laut einem Bericht des "Kurier" steht der Slowene vor einem Wechsel zu Rapid Wien.

Die beiden Bundesligisten sollen sich auf eine sechsstellige Ablösesumme geeinigt haben.

In Hütteldorf soll der 23-Jährige den zu RB Leizig abgewanderten Terrence Boyd im Angriff ersetzen.

"Es gibt konkrete Anfragen"

Sturms General Manager Gerhard Goldbrich hüllt sich in punkto Interesse aus der Bundeshauptstadt in Stillschweigen.

Dass Beric im Fokus anderer Klubs steht, will er auf Nachfrage von LAOLA1 jedoch nicht verhehlen. "Es gibt einige konkrete Anfragen von nationalen und internationalen Vereinen."

National dürfte sich der Kandidatenkreis in Grenzen halten. Als technisch versierter und lauffreudiger Stoßstürmer dürfte Beric gut ins System von Rapid passen.

Bei den "Blackies" konnte er bislang indes nicht wie erhofft Fuß fassen, wobei sich seine Statistik durchaus anständig liest: Zehn Saison-Toren stehen immerhin elf Assists gegenüber.

Hohe Erwartungshaltung

Dennoch tappte Beric in die Falle der hohen Erwartungshaltung. Im Sommer 2013 mit Hilfe von Frank Stronach um rund eine Million vom NK Maribor verpflichtet, erhoffte man sich von Seiten vieler Sturm-Anhänger eine noch bessere Bilanz.

Derzeit erscheint fraglich, ob er seine Kritiker in der kommenden Saison im Sturm-Dress eines Besseren belehren wird, als Gegner in die steirische Landeshauptstadt reist oder die Liga gänzlich verlassen wird.

 

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen