Kommt Pehlivan dank Ilsanker?

Aufmacherbild
 

Warum Ilsanker Pehlivan den Weg ebnen könnte

Aufmacherbild
 

Bekanntlich ist Yasin Pehlivan Trainingsgast bei Red Bull Salzburg.

Der 17-fache und aktuelle Nationalteam-Spieler hat bei Absteiger Erciyesspor seinen Vertrag aufgelöst und trainiert dieser Tage beim Meister mit.

"Die Verantwortlichen der Roten Bullen wollen sich vorerst einmal einen Überblick über den Fitnesszustand des Mittelfeldmannes verschaffen", hieß es am Montag seitens der "Bullen".

Nicht auszuschließen, dass sich die Salzburger schneller als gedacht für eine Verpflichtung des Ex-Rapidlers entscheiden - vorausgesetzt Pehlivan bringt Matchfitness auf den Platz.

Pehlivan als "neuer" Ilsanker?

Denn zwar sind die "Bullen" im zentralen Mittelfeld sehr gut aufgestellt, doch fällt etwa schon seit geraumer Zeit Reinhold Yabo mit einer Knieverletzung aus.

Zudem bringt Pehlivan Erfahrung sowie eine Eigenschaft mit, die seit Stefan Ilsankers Abgang etwas vermisst wurde: Kampfkraft.

Christoph Leitgeb und Naby Keita haben vor allem die spielerischen Komponenten, Konrad Laimer (18) muss sich in beiden Bereichen noch entwickeln - ein Abräumer wie Ilsanker, der auch als Absicherung dient, fehlt dem Meister seit Sommer.

Wird Pehlivan also der "neue" Ilsanker? Nicht auszuschließen, denn vielleicht ist Salzburg auch diese Statistik untergekommen.

Denn die Experten von "goalimpact.com" beschäftigen sich mitunter damit, wie sehr ein Spieler auf dem Platz den Unterschied hinsichtlich erhaltener und geschossener Toren ausmacht.

Quasi wird per Algorithmus samt großer Datenbank die Wertung +/- wie im Eishockey ausgerechnet. Der Goalimpact ermittelt die Tordifferenz, die ein Spieler über alle Vereine, Saisonen und Ligen ausgemacht hat. Und hier glänzt Ilsanker: Ob seiner drei Jahre bei Salzburg wurde eine Tordifferenz von durchschnittlich 1,96 berechnet.

Ohne ihn kommt man auf 1,56. Also einen Unterschied von 0,4. Um es zu verdeutlichen: Hätte Ilsanker jedes Spiel einer Saison gemacht, wäre die Tordifferenz bei +71 gelegen. Ohne ihn bei "nur" +56.

Stefan Ilsanker ist Weltklasse

Das mag alles eine statistische Spielerei sein, doch zeigt es eine gewisse Wichtigkeit der Position für das Spiel von Red Bull Salzburg.

Ilsanker, mittlerweile in Leipzig, hat es auf diese Weise sogar in die Top-10 der aktuellen Goalimpact-Weltrangliste geschafft, wie die Tabelle oben zeigt.

Alle Werte über 150 werden von den deutschen Kollegen als Weltklasse erachtet - der 26-Jährige hält als Achter bei 195. Der Durchschnitt aller in der Datenbank enthaltenen Spieler liegt bei einem Wert von 100.

Gut möglich also, dass Ilsanker hier für Pehlivan den Weg zu einer Verpflichtung von Salzburg geebnet hat.

 

Bernhard Kastler / Jakob Faber

Rang Spieler Team Goalimpact Alter Nationalität
1 Thomas Müller Bayern München 214.1 25 Deutschland
2 Mesut Özil Arsenal FC 205.6 26 Deutschland
3 Karim Benzema Real Madrid 200.3 27 Frankreich
4 Lionel Messi FC Barcelona 199.6 28 Argentinien
5 Theo Walcott Arsenal FC 196.5 26 England
6 Cesc Fabregas Chelsea FC 196.0 28 Spanien
7 Robert Lewandowski Bayern München 195.7 26 Polen
8 Stefan Ilsanker RB Leipzig 195.2 26 Österreich
9 Sergio Busquets FC Barcelona 194.3 26 Spanien
10 Marcelo Real Madrid 192.5 27 Brasilien
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen