Rangnick angelt nach dem nächsten Supertalent

Aufmacherbild
 

Red Bull Salzburg streckt seine Fühler nach dem nächsten Supertalent aus.

Wie das ungarische Medium „BorsOnline“ berichtet, sind die „Bullen“ am 18-jährigen Zsolt Kalmar von Györ interessiert.

Der zentrale Mittelfeldspieler gab am Donnerstag bei Ungarns 2:2 gegen Dänemark in Debrecen sein Debüt für die Nationalmannschaft. Natürlich vor den Augen der Salzburger Scouts.

Ablösesumme von einer Million Euro steht im Raum

Nun soll der österreichische Meister bereit sein, bis zu eine Million Euro für den Filigran-Techniker zu zahlen. Györ hofft aber, eine noch höhere Ablösesumme herausholen zu können.

„Er ist eines der größten Juwele unseres Klubs. Wir lassen ihn nur bei einem entsprechenden Angebot gehen“, kündigt Sportdirektor Sasa Stevanovic an.

"Salzburg wäre großer Schritt"

Kalmar selbst scheint einem Wechsel nicht abgeneigt zu sein: „Ich fühle mich in Györ sehr wohl. Mich würde es jedoch nicht stören, ab dem Sommer im Ausland zu spielen.“ Vom Interesse Ralf Rangnicks hat der bald 19-Jährige noch nichts gehört, aber „Salzburg wäre ein großer Schritt in meiner Karriere“.

Ob Kalmar auch tatsächlich gleich für die Mozartstädter auflaufen würde, ist unklar. Gut möglich, dass Rangnick ihn vorerst beim FC Liefering parkt. Diese Praxis kennt man von vergangenen Transfers.

Kein Dementi von RBS-Co-Trainer Löw

Der Kreativ-Spieler absolvierte in dieser Saison 21 Partien und erzielte dabei zwei Tore. Auch französische und deutsche Klubs sollen den rothaarigen Youngster am Zettel haben. Im Winter war Heerenveen an ihm dran.

Salzburgs neuer Co-Trainer Zsolt Löw hält sich gegenüber ungarischen Medien bedeckt. „Nach der letzten Runde werde ich mehr sagen können“, meint der 35-Jährige zu einem möglichen Transfer seines 18-jährigen Landsmanns. Der letzte Spieltag in der ungarischen Liga steigt erst in einer Woche.

Rangnick und Co. werden sich wohl um eine rasche Abwicklung des Wechsels kümmern, findet im Sommer doch die U19-Europameisterschaft in Ungarn statt. Dort könnte Kalmar, der Iniesta und Messi als seine Vorbilder nennt, noch mehr Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen