Marcel Sabitzer ist ab sofort Rapidler

Aufmacherbild

Es ist keine Überraschung, aber nun ist es fix.

Marcel Sabitzer wechselt mit sofortiger Wirkung von der Admira zum SK Rapid Wien. Der 18-Jährige unterschreibt bis Sommer 2016 beim Rekordmeister.

Über die Ablösemodalitäten wurde indes Stillschweigen vereinbart, laut Medienberichten soll sich die Summe aber zwischen 400.000 und 600.000 Euro bewegen.

"Zufriedenstellendes Ergebnis"

Die Admira konnte auf jeden Fall glücklich gemacht werden.

"Nach guten und professionellen Gesprächen mit Rapids Sportmanager Stefan Ebner konnte endgültig ein für alle Beteiligten sehr zufriedenstellendes Ergebnis erzielt und der ausdrückliche Wunsch des Spielers zum Transfer erfüllt werden", erklärt Admira-General-Manager Alex Friedl.

Auf Seiten Rapids freuen sich die Verantwortlichen über den Transfer, der noch vor Vorbereitungsstart am Montag über die Bühne ging.

"Marcel Sabitzer ist ein variabel einsatzbarer Offensivspieler mit großem Potential", hat Trainer Peter Schöttel Vorschusslorbeeren parat.

Sabitzer ist "überglücklich"

Auch der einfache Nationalspieler zeigt sich selbstredend hocherfreut: "Ich bin überglücklich, dass es jetzt geklappt hat und werde mich für meinen neuen Klub voll reinhauen. Für mich geht ein echter Kindheitstraum in Erfüllung, aber gleichzeitig möchte ich mich bei der Admira sehr herzlich für die letzten Jahre bedanken."

Für Neo-Rapid-Sportdirektor Helmut Schulte ist damit die erste Aufgabe auf seiner Agenda erledigt. Erst am Mittwoch startete der 55-Jährige in Hütteldorf mit seinem ersten Arbeitstag.

"Es ist erfreulich, dass wir einen weiteren jungen österreichischen Spieler, der ideal zu unserem eingeschlagenen Weg passt, verpflichten konnten."

Langweilig wird dem Deutschen in den nächsten Tagen auch nicht, gehen doch die Verhandlungen mit dem 1. FC Kaiserslautern weiter, wohin Christopher Drazan die Wiener verlassen könnte.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen