Die grün-weißen Serientäter

Aufmacherbild
 

Die grün-weißen Serientäter

Aufmacherbild
 

Wir kennen sie alle - jene Floskeln, die im Vorfeld eines Wiener Derbys immer fallen:

"Es gibt keinen Favoriten", "ein Derby hat seine eigenen Gesetze", "Statistiken zählen in einem Duell zwischen Rapid und Austria nicht".

Letzteres trifft nicht ganz zu. Denn Zahlen, Serien und Formkurven sagen oft mehr aus und machen die aktuellen Leistungen eines Vereins erst richtig greifbar.

Während sich die Austria nach einer durchwachsenen Saison mit einer umgekrempelten Mannschaft erst Siege erarbeiten muss, blickt der SK Rapid auf eine Aneinanderreihung vieler Erfolgserlebnisse zurück.

"Kann mich an letzte Niederlage nicht erinnern"

Diese halten teilweise schon seit November des Vorjahres an und wurden mit drei Bundesliga-Siegen in drei Spielen prolongiert.

Serien, die dem hungrigen Team Selbstvertrauen geben und die Brust immer breiter werden lassen.

"Natürlich wissen wir selber auch, wie gut wir spielen können, aber wir müssen das immer aufs Neue abrufen. Das Selbstvertrauen muss jeder Spieler einfach von Spiel zu Spiel mitnehmen, denn die Serie ist schon richtig gut. Da können wir auch ein bisschen stolz auf uns sein, aber ausrasten gibt es nicht", stellt Christopher Dibon gegenüber LAOLA1 klar.

In der Liga kassierte man die letzte Niederlage ausgerechnet gegen die Austria - weiterer Zündstoff vor dem 314. Wiener Derby, der Rapids Abwehrspieler jedoch - mit einem Grinsen im Gesicht - kalt lässt: "An die kann ich mich nicht mehr erinnern."

LAOLA1 verschafft einen Überblick über die imposanten, anhaltenden Serien und Statistiken des SK Rapid:

 

  • Seit 15 Pflicht- und Ligaspielen ungeschlagen

15 Spiele in Serie nicht zu verlieren, ist schon aller Ehren wert. Dies gelang dem SK Rapid zuletzt im September 2013 und spricht für die gute Verfassung der Hütteldorfer. Dies bezieht sich auf Pflichtspiele in der Bundesliga, in der Qualifikation zur Champions League gegen niemand geringeren als Ajax Amsterdam und reicht zurück bis zum 7. April 2015, als sich die Grün-Weißen im Viertelfinale des ÖFB-Cups dem WAC auswärts mit 1:2 geschlagen geben mussten. Konzentriert man sich nur auf die Liga-Auftritte, hält die Serie ebenfalls bereits 15 Spiele. In dieser Hinsicht verlor Rapid zum letzten Mal am 8. März 2015 mit 1:2 in der Generali-Arena.

  • Nur eine Liga-Niederlage 2015

Das Kalenderjahr 2015 ist bisher jenes des SK Rapid. Keine Mannschaft schnitt seit dem Jahreswechsel so gut ab wie die Barisic-Truppe. Dies äußerte sich bereits in der Frühjahrs-Saison, als die Hütteldorfer drei Punkte mehr als Meister RB Salzburg einfuhren und setzte sich mit den drei Siegen zum Saisonstart 2015/16 fort. Rein auf die Bundesliga bezogen, mussten sich die Wiener somit im Kalenderjahr 2015 bisher nur ein einziges Mal geschlagen geben.

Spiele Siege Remis Niederlagen erzielte Tore Gegentore
20 14 5 1 46 14

  • Nur zwei Niederlagen insgesamt seit November 2014
Rückblende, November 2014: Was mit drei Niederlagen begann, war gegen Ende des Monats der Startschuss zu Rapids erfolgreichen Tagen und Wochen. Nach einem 0:2 in Altach, einer 2:3-Heimniederlage im Derby gegen die Austria und einem 1:3 in Grödig war bei Rapid guter Rat teuer. Am 29.11. wurde mit dem 3:0 daheim gegen den SC Wiener Neustadt eine Mini-Krise abgewandt, die Kritik verstummte. Vor allem, da es in dieser Tonart weiterging. Seit diesem Samstag im vorletzten Monat des Vorjahres kassierte Rapid bis heute nur mehr zwei Pflichtspielniederlagen: Die bereits oben beschriebene Liga-Pleite gegen die Austria sowie das Aus im ÖFB-Cup-Viertelfinale gegen den Wolfsberger AC.

Spiele Siege Remis Niederlagen erzielte Tore Gegentore
24 16 6 2 55 21

  • In der Ausweich-Heimat eine Macht

Der Abschied vom Hanappi-Stadion fiel allen Beteiligten schwer und wurde groß zelebriert. Der Gang ins ungeliebte Happel-Stadion war keinem so richtig recht, allerdings musste man diese Alternative nützen, um den Weg für das Allianz-Stadion zu ebnen. Weniger Zuschauer und weniger Punkte wurden prophezeit, doch es kam alles ganz anders. Denn mittlerweile fühlen sich die Grün-Weißen im Prater wie zu Hause und sind sportlich eine Macht. Seit 13 Spielen musste die Barisic-Elf keine Heimniederlage mehr hinnehmen, die letzte datiert noch aus dem vergangenen Jahr, wieder gegen die Austria. Damals setzte es im Derby eine knappe 2:3-Niederlage. Seither konnten jedoch neun Siege und vier Unentschieden eingefahren werden (in der Liga: 9 Siege, 3 Remis).

Spiele Siege Remis Niederlagen erzielte Tore Gegentore
27 18 7 2 61 23

  • Austria als Serien-Killer

Bei der Austria laufen alle Wege zusammen. Aufgrund der Statistik gut möglich, dass ausgerechnet der Derby-Gegner Rapids Serien stoppt. Denn dieser konnte in der Liga gegen den grün-weißen Erzrivalen stets Akzente setzen. Wie bereits erwähnt, waren die Favoritner für die letzte Liga-Niederlage Rapids am 8. März verantwortlich. Zusätzlich fügten sie den Hütteldorfern nicht nur die letzte Heimniederlage überhaupt (9. November 2014), sondern auch die letzte Liga-Auswärtsniederlage am 8. März diesen Jahres zu. Im letzten Derby setzten Steffen Hofmann, Louis Schaub und Co. allerdings mit einem 4:1-Heimerfolg ein Zeichen.

Bewerb Runde Datum Gegner heim/auswärts Ergebnis
Bundesliga 20. 14.2.2015 SV Ried heim <span style=\'color: #008000;\'>3:0
Bundesliga 21. 22.2.2015 Admira auswärts <span style=\'color: #3366ff;\'>1:1
Bundesliga 22. 28.2.2015 Sturm Graz heim <span style=\'color: #008000;\'>1:0
Bundesliga 23. 4.3.2015 SCR Altach heim <span style=\'color: #008000;\'>1:0
Bundesliga 24. 8.3.2015 Austria auswärts <span style=\'color: #ff0000;\'>1:2
Bundesliga 25. 14.3.2015 SV Grödig heim <span style=\'color: #008000;\'>4:0
Bundesliga 26. 22.3.2015 Wr. Neustadt auswärts <span style=\'color: #008000;\'>1:0
Bundesliga 27. 4.4.2015 WAC heim <span style=\'color: #008000;\'>4:1
ÖFB-Cup Viertelfinale 7.4.2015 WAC auswärts <span style=\'color: #ff0000;\'>1:2
Bundesliga 28. 12.4.2015 RB Salzburg heim <span style=\'color: #3366ff;\'>3:3
Bundesliga 29. 18.4.2015 SV Ried auswärts <span style=\'color: #008000;\'>1:0
Bundesliga 30. 25.4.2015 Admira heim <span style=\'color: #3366ff;\'>1:1
Bundesliga 31. 3.5.2015 Sturm Graz auswärts <span style=\'color: #3366ff;\'>2:2
Bundesliga 32. 10.5.2015 SCR Altach auswärts <span style=\'color: #008000;\'>3:1
Bundesliga 33. 17.5.2015 Austria heim <span style=\'color: #008000;\'>4:1
Bundesliga 35. 24.5.2015 Wr. Neustadt heim <span style=\'color: #3366ff;\'>0:0
Bundesliga 34. 27.5.2015 SV Grödig auswärts <span style=\'color: #008000;\'>2:0
Bundesliga 36. 31.5.2015 WAC auswärts <span style=\'color: #00ff00;\'><span style=\'color: #008000;\'>5:0
<span style=\'color: #000000;\'>ÖFB-Cup
  1. Runde
17.7.2015 SC Weiz auswärts <span style=\'color: #008000;\'>5:1
Bundesliga 1.<span style=\'color: #000000;\'> 25.7.2015 SV Ried heim <span style=\'color: #008000;\'>3:0
CL-Quali
  1. Runde/Hin
29.7.2015 Ajax Amsterdam heim <span style=\'color: #3366ff;\'>2:2
Bundesliga 2. 1.8.2015 RB Salzburg auswärts <span style=\'color: #008000;\'>2:1
CL-Quali
  1. Runde/Rück
4.8.2015 Ajax Amsterdam auswärts <span style=\'color: #008000;\'>3:2
Bundesliga 3. 9.8.2015 WAC heim <span style=\'color: #008000;\'>2:1

  • Auch auswärts ein Punktehamster

Nicht nur daheim im Ausweich-Stadion Happel, sondern auch in der Fremde präsentierte sich Rapid in diesem Jahr besonders beständig. Zuletzt holte man aus sechs Auswärtsspielen eben so viele Siege, inklusive dem 3:2-Showdown bei Ajax Amsterdam. Dazu kommen seit der letzten Auswärtsniederlage im Cup gegen den WAC ein Remis und ein weiterer Sieg. Allerdings ist anzumerken, dass beide Niederlagen seit November auswärts hingenommen werden mussten. Möglicherweise eine Chance für die Austria, die für die letzte in der Liga verantwortlich war (1:2 am 8. März 2015).

Bewerb Runde Datum Gegner heim/auswärts Ergebnis
Bundesliga 17. 29.11.2014 Wr. Neustadt heim <span style=\'color: #008000;\'>3:0
Bundesliga 18. 7.12.2014 WAC auswärts <span style=\'color: #3366ff;\'>1:1
Bundesliga 19. 14.12.2014 RB Salzburg auswärts <span style=\'color: #008000;\'>2:1

  • Drei Siege zum Liga-Saisonauftakt

"Wir sind perfekt in die Saison gestartet, sind noch im ÖFB-Cup, der CL-Quali dabei und haben in der Liga bisher alle Spiele gewonnen", freut sich Trainer Zoran Barisic und ist stolz auf die Sommerform. Nichts Alltägliches, wenn man in den Geschichtsbüchern blättert. Denn lange ist es her, dass Rapid nach drei Bundesliga-Runden noch eine makellose Bilanz aufzuweisen hatte. Genauer gesagt, liegt dies bereits zwölf Jahre zurück, zuletzt war dies im Jahr 2003 der Fall. Oftmals hielt die Doppelbelastung als Ausrede her. Dieses Jahr ist anscheinend alles anders. Verschleißerscheinungen waren nämlich bisher kaum zu erkennen, sieht man von verpatzten 45 Minuten gegen den WAC ab.

  • Immer für ein Tor gut

Rapid steht für Offensivfußball, viel Ballbesitz und...viele Tore! In dieser Hinsicht durften sich Fans in letzter Zeit nicht beschweren. Seit dem 9. November 2014 blieben die Grün-Weißen in nur einem einzigen Spiel ohne erzielten Treffer. Dieses Ereignis passierte beim torlosen Remis gegen den SC Wiener Neustadt in der vorletzten Runde der vergangenen Saison am 24. Mai. Ansonsten schlug es immer zumindest ein Mal im gegnerischen Gehäuse ein. Im Schnitt brachte es Rapid seither in 29 Spielen auf 2,21 Tore pro Pflichtspiel.


Alexander Karper

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen