Rapid fixiert Boskovic-Rückkehr

Aufmacherbild
 

Boskovic: "Einfach nur glücklich über Rückkehr"

Aufmacherbild
 

Es ist vollbracht - zumindest zu 99 Prozent.

Vorbehaltlich erfolgreicher mdizinischer Tests Anfang kommender Woche ist die Rückkehr von Branko Boskovic zu Rapid in trockenen Tüchern.

Die Hütteldorfer bestätigen am Samstag in einer Aussendung die Einigung mit dem 32-Jährigen auf einen Vertrag über eineinhalb Saisonen bis Sommer 2014.

"Ich habe die Zeit in Wien genossen"

Der Montenegriner, der bereits von Jänner 2007 bis Mai 2010 den grün-weißen Dress trug und unter anderem großen Anteil am Meistertitel 2008 hatte, spielte in den vergangenen beiden Jahren in der MLS bei Washington D.C. Er heuert ablösefrei im Westen Wiens an.

"Rapid hat einen ganz speziellen Platz in meinem Herzen und jetzt bin ich einfach nur glücklich, dass ich wieder zurückkehren kann. Ich habe die Zeit in Wien, das zu meiner zweiten Heimatstadt wurde, genossen und blicke auf tolle Erinnerungen und großartige Erfolge wie den Meistertitel im Jahr 2008 zurück", zeigt sich Boskovic in einer ersten Reaktion erfreut.

"Vorteil, dass er Klub so gut kennt"

Aktuell weilt der zweite Rapid-Neuzugang dieses Winters nach Marcel Sabitzer noch in seiner montenegrinischen Heimat. Sein erstes Mannschaftstraining soll am Dienstag über die Bühne gehen.

Trainer Peter Schöttel zeigt sich zufrieden, dass diese Personalie positiv erledigt werden konnte:

"Ich bin froh, dass ich mit Branko Boskovic schon ab Dienstag und dann beim Trainingslager in Portugal eine weitere Verstärkung in unserem Kader begrüßen kann. Branko hat bei Rapid schon bewiesen, wie wertvoll er für die Mannschaft sein kann, und es ist sicherlich ein Vorteil, dass er den Klub so gut kennt. Er wird uns mit seiner Klasse und Routine weiterhelfen und genießt aufgrund seiner starken Leistungen in der Vergangenheit auch von Beginn an eine hohe Wertschätzung beim Trainerteam, sowie bei den Mitspielern und Anhängern."

"Soll jüngere Spieler auf höheres Niveau bringen"

Neo-Sportdirektor Helmut Schulte betont, dass Boskovic den Kader mit seiner Routine und Qualität nach vorne bringen werde. "Von der Verpflichtung von Branko Boskovic wird die gesamte Mannschaft und damit jeder einzelne Spieler profitieren. Er soll auch seinen Teil dazu beitragen, die Leistungsfähigkeit unserer jüngeren Spieler auf ein höheres Niveau zu bringen", erhofft sich der Deutsche.

Boskovic erklärt, dass er auch während seiner Zeit in den USA den Draht in Österreichs Bundeshauptstadt nie habe abreißen lassen:

"Ich habe viele Freunde gewonnen und auch in den letzten zweieinhalb Jahren immer viel Kontakt mit diesen gehabt. Die Fans haben mich immer grandios unterstützt, wofür ich mich noch einmal bedanken will. Jetzt hoffe ich, dass es wieder so gut laufen wird."

In seinen bisherigen 104 Bundesliga-Spielen kam der Mittelfeldspieler immerhin auf 19 Treffer und bereitete 22 weitere vor.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen