Die Bundesliga kürt die Besten der Saison 2014/15

Aufmacherbild
 

Eine Jury aus Präsidenten, Managern und Trainern aller Klubs der Bundesliga hat die Wahl getroffen.

Salzburgs Goalgetter Jonatan Soriano ist der "Beste Spieler der Saison" 2014/15.

Damit verteidigt der Spanier seinen Titel aus dem Vorjahr. Bereits letzte Saison wurde er zum herausragenden Akteur gewählt.

Zukünftiger Teamkollege bester Goalie

Der 29-Jährige hält in der aktuellen Bundesliga-Saison bei 30 Toren in 29 Spielen. Dazu kommen 13 Assists.

Einer, dem er in der nächsten Spielzeit nur noch im Training Tore einschenken kann, wird zum besten Torhüter gewählt: Cican Stankovic.

Der 22-Jährige wechselt im Sommer vom SV Grödig zu den "Bullen" und darf sich nun über die Auszeichnung freuen.

Die Ehrungen finden im Zuge der kommenden Heimspiele der jeweiligen Klubs statt. Stankovic wird die Trophäe gegen Rapid von Michael Konsel erhalten.

Soriano muss sich noch etwas gedulden und wird am Sonntag (24.5.) gegen den WAC offiziell ausgezeichnet.

Mattersburg räumt ab

Zum Schiedsrichter der Saison wird Mag. Harald Lechner gewählt.

In der zweithöchsten Spielklasse räumt Aufsteiger Mattersburg ab.

Als bester Spieler der Saison in der Erste Liga wird Karim Onisiwo auserkoren. Der Angreifer erzielte in 31 Einsätzen bislang 16 Treffer und steuerte 10 Assists bei.

Bester Schlussmann ist sein Teamkollege Markus Kuster.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen