Lob für Xaver Schlager

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Beim 2:0 von FC Red Bull Salzburg gegen Schalke 04 vor 23.000 Zuschauern steht mit Xaver Schlager ein 19-Jähriger im Fokus.

"Er hat eine starke Leistung gebracht und ich bin happy für ihn. Ich wusste schon zu Beginn meiner Zeit hier, dass er sehr gut werden kann und heute hat er aufgezeigt", lobt Trainer Oscar Garcia bei "Sky".

Der 1:0-Torschütze jubelt: "Es war ein super Spiel mit einem 2:0 gegen Schalke. Das ist etwas Großes. Und es ist ein geiles Gefühl, dabei ein Tor erzielt zu haben."

Schlager, der in seinem elften Spiel erstmals für Salzburg traf und jüngster EL-Torschütze der "Bullen" ist, über seinen Treffer: "Gott sei Dank ist er reingegangen. Bei solchen Chancen kann man eigentlich nur verlieren, mir ist ein Stein vom Herzen gefallen, dass der Ball reinging."

Durststrecke beendet

Auch wenn zwei B-Formationen (acht Neue bzw. zehn Neue in de Startelf, eine Aufstellungs-Watschn gab es für Stangl) aufeinandergetroffen sind, beendete Salzburg die Durststrecke gegen deutsche Klubs und gewann als erstes ÖFB-Team gegen eines aus dem Nachbarland seit fast sieben Jahren (Rapid-HSV 3:0, 2009, Anm.).

Und es war Schalkes erste Niederlage in der EL-Gruppenphase überhaupt (18 Partien).

Die besten Bilder vom 6. Spieltag der Europa League:

Bild 1 von 45 | © GEPA

Pilsen - Austria 3:2

Bild 2 von 45 | © GEPA
Bild 3 von 45 | © GEPA
Bild 4 von 45 | © GEPA
Bild 5 von 45 | © GEPA
Bild 6 von 45 | © GEPA
Bild 7 von 45 | © GEPA
Bild 8 von 45 | © GEPA
Bild 9 von 45 | © GEPA
Bild 10 von 45 | © GEPA
Bild 11 von 45 | © GEPA
Bild 12 von 45 | © GEPA
Bild 13 von 45 | © GEPA
Bild 14 von 45 | © GEPA
Bild 15 von 45 | © GEPA
Bild 16 von 45 | © GEPA
Bild 17 von 45 | © GEPA
Bild 18 von 45 | © GEPA

Rapid - Bilbao 1:1

Bild 19 von 45 | © GEPA
Bild 20 von 45 | © GEPA
Bild 21 von 45 | © GEPA
Bild 22 von 45 | © GEPA
Bild 23 von 45 | © GEPA
Bild 24 von 45 | © GEPA
Bild 25 von 45 | © GEPA
Bild 26 von 45 | © GEPA
Bild 27 von 45 | © GEPA
Bild 28 von 45 | © GEPA
Bild 29 von 45 | © GEPA
Bild 30 von 45 | © GEPA

Salzburg - Schalke 2:0

Bild 31 von 45 | © GEPA
Bild 32 von 45 | © GEPA
Bild 33 von 45 | © GEPA
Bild 34 von 45 | © GEPA
Bild 35 von 45 | © GEPA
Bild 36 von 45 | © GEPA
Bild 37 von 45 | © GEPA
Bild 38 von 45 | © GEPA
Bild 39 von 45 | © GEPA
Bild 40 von 45 | © GEPA
Bild 41 von 45 | © GEPA
Bild 42 von 45 | © GEPA
Bild 43 von 45 | © GEPA
Bild 44 von 45 | © GEPA
Bild 45 von 45 | © GEPA

"Nicht viele heimische Teams können deutsche besiegen, das war eine starke Leistung", zeigt sich Oscar, der nach dem 2:0 durch Radosevic so jubelte wie selten zuvor, zufrieden.

Stankovic im Duell mit Avdijaj

So auch Cican Stankovic, der Alexander Walke im Tor ersetzte: "Es hat Spaß gemacht und ich bin froh, dass ich gespielt habe. Der Sieg tut gut."

Ein Privatduell hatte der Ex-Grödiger mit Donis Avidjaj. Der Ex-Grazer verzweifelte am Salzburger Schlussmann mit fünf Torschüssen.

"Ich kenne Donis aus seiner Zeit in Graz, ich bin froh, dass ich seine Chancen vereiteln konnte", grinst Stankovic, der Werbung in eigener Sache betrieb: "Hätte ich im Training nicht gearbeitet, hätte ich auch heute nicht gut gespielt. Mal schauen, was die Zukunft bringt."

Das gilt auch für die österreichischen Klubs. Dank Salzburgs Sieg hat man aktuell Platz 15 inne (Hier alle Infos).

Mit sieben Zählern (Rapid 6, Austria 5) und Platz 3 hinter Schalke und Krasnodar mussten die "Bullen" aber letztlich in der Europa League die Segel in diesem Jahr streichen.


Oscar spricht im LAOLA1-Interview darüber, warum sich Stefan Stangl so schwer tut, in die Startelf zu kommen:


Textquelle: © LAOLA1.at

Red Bull Salzburg: Oscar im LAOLA1-Interview

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare