Sieben ÖSV-Läufer meistern Quali in Secret Garden

Sieben ÖSV-Läufer meistern Quali in Secret Garden Foto: © GEPA
 

Beim Weltcup-Auftakt der Ski Crosser in Secret Garden, der zugleich als Olympia-Generalprobe für die Spiele in Peking dient, haben sieben von neun Österreichern die Qualifikation gemeistert.

Bei den Herren fährt Robert Winkler die drittschnellste Zeit. Lediglich die beiden Schweizer Ryan Regez und Alex Fiva sind 30 bzw. 38/100 Sekunden schneller. Frederic Berthold wird Fünfter (+0,57 Sek.), 13. Thomas Rohrweck (+1,28), 25. Johannes Aujesky (+1,51) und Tristan Takats (+1,68) schaffen es ebenfalls ins 32er-Feld. Sandro Siebenhofer (+1,95) scheitert als 33. denkbar knapp, Adam Kappacher (+2,77) muss sich auf der Olympiastrecke mit Rang 47 begnügen.

Bei den Damen schafft es Andrea Limbacher bei ihrem Comeback nach zweieinhalb Jahren Verletzungspause als 12. ebenso in die Top 16 wie Katrin Ofner als Zehnte. Qualischnellste ist die Schwedin Sandra Naeslund.

"Ich bin sehr erleichtert, dass es mit der Qualifikation geklappt hat", freut sich Limbacher. "Das war ein ganz wichtiger Schritt auf meinem Weg zurück, der lange und hart gewesen ist und auf dem es auch Rückschläge gegeben hat. Zum Glück geht es mir körperlich sehr gut, auch wenn ich sicher noch nicht bei 100 Prozent bin." Der Tag sei "sehr emotional" gewesen, so die Weltmeisterin 2015, die "einfach nur glücklich und dankbar" ist, am Samstag (ab 6 Uhr MESZ) am Start sein zu können.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..