Eisschnellläuferin Herzog kommt nicht in Fahrt

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Eisschnellläuferin Vanessa Herzog kommt beim Saisonstart in Harbin (China) weiterhin nicht Fahrt.

Beim 1000m-Rennen am Samstag muss sich Österreichs Olympia-Hoffnung mit Rang 18 von 20 Läuferinnen begnügen. Letztlich fehlen 3,12 Sekunden Rückstand auf Siegerin Heather Bergsma (USA). Marrit Leenstra (NED/1:16,55) und Nao Kodaira (JPN/1:16,99) belegen die weiteren Plätze.

Bereits am Freitag startete Herzog (Mädchenname: Bittner) mit Platz 13 über 500 Meter in die Saison.

"Ich mache mir zurzeit zu viel Druck. Dadurch laufe ich verkrampft und skate nicht mehr richtig. Ich fühle mich auf den längeren Strecken nicht wohl zurzeit", so Herzog.

Armin Hager wird im Massenstart-Bewerb Neunter des A-Laufs. Ebenso wie Linus Heidegger im B-Lauf.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare