Herzog verpasst Sieg um eine Hundertstel

Herzog verpasst Sieg um eine Hundertstel Foto: © GEPA
 

Eisschnellläuferin Vanessa Herzog hat am Samstag ihren dritten Weltcupsieg um eine Hundertstelsekunde verpasst.

Die 22-jährige Tirolerin wird zum Auftakt des Weltcup-Finales in Minsk im ersten von zwei 500-m-Rennen in 38,29 Sekunden hinter der Tschechin Karolina Erbanova Zweite.

Vor dem Sonntag-Bewerb über 500 m liegt im Disziplinweltcup weiter die nicht für Minsk genannte Japanerin Nao Kodaira voran, allerdings nur noch vier Punkte vor Erbanova. Herzog hätte schon bei einem ex-aequo-Sieg die Führung übernommen, liegt nun aber 25 Zähler hinter Kodaira und 21 hinter Erbanova. Dreht die Wahl-Kärnterin am Sonntag den Spieß um, würde sie die Wertung für sich entscheiden. Beim Weltcup-Finale gibt es für einen Sieg 150 statt sonst 100 Punkte.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..