Gasser: "Das ist mir wichtiger als jeder Sieg"

Gasser: Foto: © GEPA
 

Sieg im Freestyle-Gesamtweltcup und kleine Kristallkugel im Slopestyle - für Snowboard-Ass Anna Gasser war der abgelaufene Winter ein höchst erfolgreicher.

Die 29-jährige Kärntnerin, die sich 2018 zur Olympiasiegerin im Big Air kürte, erweitert damit ihre Trophäensammlung. Den Gesamtweltcup hat Gasser bereits 2016/17 gewonnen, im Slopestyle war es eine Kugel-Premiere.

Viel mehr als Wettkampfsiege bedeutet Gasser allerdings etwas anderes: "Ich muss tatsächlich sagen, dass der größte Moment meiner bisherigen Karriere der Triple Cork war, nicht etwa die Olympia-Medaille. Einfach weil es das vorher noch nie gegeben hatte. In den USA haben mich die Leute danach angesprochen mit den Worten: „Du bist doch das Mädel, das als Erste den Triple geschafft hat!“ – obwohl mein Olympia-Gold ähnlich aktuell war. Dass ich so einen Grundstein legen, so einen Impuls setzen konnte, ist mir wichtiger als jeder Sieg", erklärt das Snowboard-Ass im Interview auf "experience.audi.at".

"Mir sind erste Plätze gar nicht so extrem wichtig. Mir ist es wichtiger, mich immer wieder selbst zu überflügeln", sagt Gasser. "Mir ist ständiger Fortschritt das Wichtigste – ich will nicht stehen bleiben, ich will mich weiterentwickeln! Ein guter Tag ist für mich, wenn ich etwas Neues geschafft habe."

Im folgenden Video spricht Anna Gasser über täglichen Herausforderungen im Snowboardsport, Weiterentwicklung und Limits:

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..