Riegler/Prommegger verpassen Podest beim Finale

Riegler/Prommegger verpassen Podest beim Finale Foto: © GEPA
 

Österreichs Parallel-Snowboarder verpassen zum Abschluss der Weltcup-Saison 2020/21 einen Stockerlplatz. Claudia Riegler und Andreas Prommegger belegen im finalen Teambewerb in Berchtesgaden Rang vier.

Die beiden Routiniers aus Salzburg - Riegler ist 47, Prommegger 40 - unterliegen im Semifinale der Schweiz, im kleinen Finale zieht das Duo gegen Deutschland mit Stefan Baumeister/Selina Jörg den Kürzeren. Beim Saison-Auftakt in Bad Gastein haben Riegler/Prommegger den Teambewerb gewonnen.

Für Daniela Ulbing und Benjamin Karl ist im Viertelfinale Endstation, sie belegen Rang fünf. Sabine Schöffmann und Alexander Payer scheitern im Achtelfinale und werden Zehnte.

Den Sieg sichert sich erstmals in einem Teambewerb Russland. Sofia Nadyrshina und Dmitry Loginov setzen sich im großen Finale gegen die Schweiz mit Julie Zogg und Dario Caviezel durch.

Im Nationencup wird Österreich hinter Russland Zweiter.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..