Gasser gewinnt Big-Air-Bewerb bei X-Games

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Anna Gasser ist knapp zwei Wochen vor den Olmpischen Spielen in PyeongChang in großartiger Form: Österreichs Sportlerin des Jahres gewinnt am Samstag den Big-Air-Bewerb bei den prestigeträchtigen X-Games in Aspen.

Die 26-jährige Kärtnerin setzt sich mit 86 Punkten souverän vor der Japanerin Reira Iwabuchi und US-Olympiasiegerin Jamie Anderson durch, die beide auf 71 Zähler kommen.

Gasser tritt bereits am Sonntag die Heimreise nach Österreich an, wo noch einige Tage Training auf dem Programm stehen, ehe sie am 4. Februar zu den Olympischen Spielen nach Südkorea fliegt.

Gasser: "Ich freue mich riesig darüber"

"Ich freue mich riesig darüber, dass ich jetzt auch in Aspen eine X-Games-Goldmedaille gewinnen konnte. Ich bin extrem erleichtert darüber, dass mir die beiden Sprünge so gut gelungen sind, die ich bisher noch nie in einem Contest gezeigt habe. Nachdem ich gestern wegen des Neuschnees im Slopestyle nicht starten konnte, hat dieser Erfolg für mich eine noch größere Bedeutung", jubelte Gasser, die am Freitag auf einen Slopestyle-Start verzichtet hatte, nachdem für die Österreicherin die Anlaufgeschwindigkeit aufgrund des Neuschnees nicht ausgereicht hatte, um in die Landezonen der Sprünge zu kommen.

"Mit 15 Punkten Vorsprung bei den X-Games zu gewinnen, ist ein Statement. Damit ist auch die Generalprobe für den olympischen Big Air in Pyeongchang perfekt gelungen. Anna kann jetzt etwas beruhigter und mit dem Wissen nach Südkorea fliegen, dass sie für die Spiele bestens vorbereitet ist", meinte ÖSV-Freestyle-Headcoach Christian Scheidl.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

La Liga: Sieg von Real Madrid verschafft Zidane Luft

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare