Kraft ist zurück auf dem Podest

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Stefan Kraft springt in Engelberg zu seinem dritten Podestplatz in dieser Saison.

Der Salzburger verbessert sich nach Rang fünf zur Halbzeit im Finale mit einem Satz auf 134,5 m auf Rang drei. Kraft muss sich nur Weltcup-Leader Richard Freitag und Kamil Stoch geschlagen geben. Freitag gewinnt mit 11,6 Punkten Vorsprung auf Stoch, Kraft liegt nur 0,1 Punkte hinter dem Polen.

Die übrigen ÖSV-Adler landen im geschlagenen Feld: Manuel Poppinger, Manuel Fettner und Michael Hayböck belegen die Plätze 25 bis 27, Daniel Huber wird 29. Gregor Schlierenzauer scheitert als 34. im 1. Durchgang.

Freitag führt im Gesamtweltcup mit 550 Punkten vor Andreas Wellinger (399) und Daniel Andre Tande (356), Kraft ist Fünfter (292).

Um vor der Vierschanzentournee besser in die Spur zu finden, absolviert die ÖSV-Mannschaft vor Weihnachten ein Trainingslager in Garmisch-Partenkirchen. Im Gegensatz zu rot-weiß-roten Truppe können die Deutschen mit breiter Brust in die Tournee gehen. Neben Podest-Dauergast Freitag sind auch Andreas Wellinger und Markus Eisenbichler gut in Form. Und auch die Norweger haben mehrere Stockerlplatzanwärter in ihren Reihen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Anna Veith nach emotionalem Sieg: "Das hat mich gerettet"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare