ÖSV-Pleite bei Premierensieg in Zakopane

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Beim Einzelspringen in Zakopane feiert Anze Semenic seinen ersten Weltcup-Sieg.

Der 24-jährige Slowene setzt sich bei wechselnden Bedingungen vor dem Deutschen Andreas Wellinger (-3,6 Punkte) und seinem Landsmann Peter Prevc (-4,4) durch.

Neben Weltcup-Leader Kamil Stoch (POL) hatten auch Markus Eisenbichler (GER) und Andreas Stjernen (NOR) aufgrund der schwierigen Verhältnisse die Qualifikation für den zweiten Durchgang verpasst.

Die ÖSV-Adler erzielen ein unterm Strich enttäuschendes Ergebnis. Stefan Kraft landet als bester Österreicher auf Platz 15, dahinter landen Manuel Poppinger (18.), Michael Hayböck (19.), Manuel Fettner (23.) und Clemens Aigner (26.).

Ulrich Wohlgenannt (32.) und Gregor Schlierenzauer (40.) schaffen den Sprung in den zweiten Durchgang nicht.

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Textquelle: © LAOLA1.at

Eren Keles: SK Rapid und SKN St. Pölten einigen sich

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare