Iraschko-Stolz einzige ÖSV-Dame in Top 10

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Daniela Iraschko-Stolz rettet beim Springen im japanischen Zao die Ehre der ÖSV-Damen.

Die Eisenerzerin verbessert sich im Finale bei dichtem Schneefall um sechs Plätze und belegt Rang zehn. Chiara Hölzl landet auf Rang 17, Jacqueline Seifriedsberger verpasst im Schneetreiben als 37. die Punkteränge.

Der Sieg geht an die Japanerin Yuki Ito, die ihren zweiten Erfolg im Weltcup feiert. Die 22-Jährige setzt sich 0,3 Punkte vor der Italienerin Manuela Malsiner durch, die erstmals auf dem Podest steht.

Rang drei geht an Irina Avvakumova aus Russland. Gesamtweltcup-Leaderin Sara Takanashi (JPN) muss sich mit Rang fünf begnügen.

ÖSV-Cheftrainer Andreas Felder musste einmal mehr ein mäßiges Abschneiden im Bewerb mitansehen. "In Training und Qualifikation sind die Leistungen recht in Ordnung, im Wettkampf fehlt den Mädels aber das nötige Vertrauen. Da möchte jede ein Schäuferl dazulegen und das geht dann im Skispringen nach hinten los", sagte der Tiroler.

Textquelle: © LAOLA1.at

Matthias Mayer triumphiert im Kitzbühel-Super-G

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare