Zakopane: Kraft verpasst Podest

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die ÖSV-Adler müssen weiterhin auf den nächsten großen Coup warten. Auch im zweiten Einzelspringen in Zakopane haben die rot-weiß-roten Skispringer nichts mit dem Sieg zu tun.

Der norwegische Weltcup-Dominator Halvor Egner Granerud jubelt über seinen elften Saisonsieg.

Mit 2,9 Punkten Rückstand landet der Slowene Anze Lanisek auf Rang zwei, Dritter wird Graneruds Landsmann Robert Johannson (-4,3). Bester Österreicher wird Stefan Kraft, der als Fünfter die Top 3 doch deutlich um 3,6 Punkte verpasst.

Daniel Huber wird 10., Philipp Aschenwald belegt Rang 15, Michael Hayböck wird 17., Ulrich Wohlgenannt 25. und Thomas Lackner 28. Jan Hörl ist am Sonntag in Zakopane nicht am Start. Der 22-jährige Salzburger hatte nach der Wettkampfvorbereitung Schmerzen im rechten Knie verspürt und wurde deshalb als Vorsichtsmaßnahme von Cheftrainer Andreas Widhölzl geschont.

Kommendes Wochenende steht in Rasnov die letzte Weltcup-Station vor der WM in Oberstdorf auf dem Programm. Kraft und die anderen ÖSV-WM-Teilnehmer werden in Rumänien aber wohl fehlen, um sich auf die Titelkämpfe vorzubereiten.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..