Neue ÖSV-Anzüge: Schröcksnadel hatte die Idee

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Manche Dinge sind eben Chefsache.

So auch die neuen Anzüge des ÖSV-Teams, die rechtzeitig vor dem Start der Ski-WM in St. Moritz (6.-19.2.) präsentiert wurden. ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel hatte nämlich die Idee zum neuen Design.

"Irgendwann ging es mir auf den Geist, dass wir mit karierten Anzügen herumfahren. Da bekommt man ja einen Vogel beim Zuschauen", erklärt der 75-Jährige. "Das hat mir irgendwann nicht mehr gefallen, also haben wir gesagt, dass wir für die WM neue Anzüge machen."

Ein Retroanzug

Nachsatz: "Und zwar in rot-weiß-rot!"

Garant für Bestzeiten ist das neue Outfit aber nicht. "Die Anzüge sind jetzt wirklich schön. Ob sie schnell sind, wissen wir nicht. Wenn sie schnell sind, ist es super – wenn nicht, können wir auch nichts dafür", scherzt der ÖSV-Boss.

Bahnbrechend ist das neue Design jedenfalls nicht, bereits in der Vergangenheit fuhren ÖSV-LäuferInnen mit ähnlichen Anzügen. Schröcksnadel: "Das ist ein Retroanzug. Harti (Weirather/Anm.) fuhr einmal so einen ähnlichen in Schladming."

So sieht das neue ÖSV-Outfit aus:

Das ÖSV-Team kämpft bei der WM in nagelneuen Anzügen um Medaillen.

Bild 1 von 11 | © GEPA

Die Damen präsentierten die neue "Wäsch" in rot-weiß-rot.

Bild 2 von 11 | © GEPA
Bild 3 von 11 | © GEPA
Bild 4 von 11 | © GEPA
Bild 5 von 11 | © GEPA
Bild 6 von 11 | © GEPA
Bild 7 von 11 | © GEPA
Bild 8 von 11 | © GEPA
Bild 9 von 11 | © GEPA
Bild 10 von 11 | © GEPA
Bild 11 von 11 | © GEPA
Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare