So holt Vincent Kriechmayr die Super-G-Kugel

So holt Vincent Kriechmayr die Super-G-Kugel Foto: © GEPA
 

Zweiter "Matchball" für Vincent Kriechmayr im Super-G-Weltcup! Beim Heimrennen in Saalbach-Hinterglemm wurde die Party noch verdorben, beim Finale in Lenzerheide hat der Oberösterreicher aber alle Chancen auf seiner Seite.

Die Rechenspiele sind einfach: Mit 83 Punkten Vorsprung auf Marco Odermatt geht der Weltmeister in das letzte Rennen am Donnerstag (11 Uhr im LIVE-Ticker). Der Schweizer muss gewinnen, um seine kleine Chance zu wahren. Kriechmayr reicht ein 14. Rang, um aus eigener Kraft alles klar zu machen.

"Auf Platzierung fahren rächt sich meistens"

"Es ist definitiv keine g'mahte Wiesen", meinte Kriechmayr, der mit einer "Topleistung ums Podium mitfahren will, weil auf Platzierung zu fahren, das rächt sich meistens. Ich werde es deshalb so anlegen wie die Super-G davor. Man muss auch immer ein bisschen taktisch fahren", versicherte der Oberösterreicher.

Es wär die erste Speedkugel für die ÖSV-Herren seit Klaus Kröll 2012 und die erste Super-G-Kugel seit Hannes Reichelt 2008. Der Salzburger jubelte damals in Bormio nach Herzschlag-Finale mit einem Punkt Vorsprung.

Alle Super-G-Weltcupsieger>>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..