Carlo Janka verzichtet auf Antreten in Wengen

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Carlo Janka hat sich gegen ein Antreten in den Weltcupbewerben der alpinen Skiherren in Wengen entschieden.

Der Schweizer absolvierte beide Abfahrtstrainings, braucht für einen Renneinsatz aber noch Zeit. "Seine Knieverletzung ist soweit auf gutem Weg, trotzdem fühlt der Athlet sich noch nicht bereit und wird darum heute nach Hause reisen", teilt Swiss Ski mit.

Janka hatte sich am 24. Oktober im Riesentorlauf-Training bei einem Sturz eine isolierte Kreuzbandruptur am rechten Knie zugezogen, danach verzichtete er auf eine Operation. Er ließ sich konservativ behandeln und stand Mitte Dezember erstmals wieder auf Schnee.

In den kommenden Wochen werde sich Janka wieder auf das Training konzentrieren, um der Spitze noch einen Schritt näher zu kommen, hieß es laut Swiss Ski. Eine mögliche Olympiateilnahme im Februar in Südkorea ist damit kein Thema mehr.

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

SKN St. Pölten verliert Test gegen Drittligist Karabakh

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare