Ski Alpin: ÖSV-Aufgebot der Damen für Killington

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nach dem Salom-Auftakt im finnischen Levi führt der Ski-Weltcup die Damen in den US-Bundesstaat Vermont. In Killington - nahe der Heimat von Ausnahmeläuferin Mikaela Shiffrin - wartet ein Technik-Wochenende mit Riesentorlauf (Samstag, 30.11.) und Slalom (Sonntag 1.12.). Der Steirer Christian Mitter, sportliche Leiter der ÖSV Damen, nominiert für die beiden Rennen ein schlagkräftiges Team.

Im Riesentorlauf (30.11., 15.45 bzw. 19 Uhr MEZ im LAOLA1-Live-Ticker) starten: Eva-Maria Brem, Franziska Gritsch, Ricarda Haaser, Katharina Huber, Katharina Liensberger, Chiara Mair, Katharina Truppe und Anna Veith.

Im Slalom (1.12., 15.45 bzw. 19 Uhr MEZ) werden aufgeboten: Michaela Dygruber, Katharina Gallhuber, Franziska Gritsch, Katharina Huber, Katharina Liensberger, Chiara Mair und Katharina Truppe.

Anna Veith: "Mein Fokus liegt auf dem Riesentorlauf"

Anna Veith verzichtet 2019/20 auf Abfahrtsläufe
Foto: © GEPA

Auf dem anspruchsvollen Kurs im größten Skigebiet im Osten der USA startet auch die 30-jährige Anna Veith ihre Saison. Die Gewinnerin von elf Weltcup-Riesentorläufen hat sich speziell auf den "Riesen" vorbereitet.

Bereits im Sommer erklärt die Salzburgerin immer wieder, dass sie sich im Winter 2019/20 auf ihre Stärken im Super-G und im Riesentorlauf konzentrieren möchte. Mit ihrer Vorbereitung auf den Saisonstart in Killington ist Veith zufrieden. "Ich feile an der Technik und will das perfekte Gefühl für den schnellsten Schwung wieder finden", sagt Österreichs Sportlerin der Jahre 2013, 2014 und 2015 in einem Interview mit der Kronen-Zeitung.

Auf Abfahrtsläufe verzichtet die seit 2016 mit dem ehemaligen Snowborader Manuel Veith verheiratete Olympiasiegerin von 2014 im Super-G.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at

Ski Alpin: Saisonende für Christina Ager wegen Kreuzbandriss

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare