So tauft Vlhova ihre Rentiere Nummer 4 und 5

So tauft Vlhova ihre Rentiere Nummer 4 und 5 Foto: © GEPA
 

22. Weltcupsieg, 14. Slalom-Erfolg, 5. Sieg in Levi - Petra Vlhova feiert mit dem Slalom-Double in Levi nach dem Doppelpack 2020 ihren vierten Erfolg en suite im Hohen Norden.

"Zwei Siege an zwei Tagen, vier Siege in Folge, nun kann ich sagen, dass ich auf diesem Berg wirklich stark bin", strahlt Vlhova.

Damit erweitert die Gesamtweltcup-Siegerin des Vorjahres auch ihre Rentier-Herde. Jenes Rentier, das die Siegerin traditionell symbolisch in Levi erhält, taufte Vlhova am Sonntag nach ihrem Bruder auf dem Namen Boris, am Vortag hat sie ihrem Freund Michal die Ehre erwiesen.

Die knifflige Kurssetzung des Österreichers Gerhard Huttegger im Finale am Sonntag verlangte auch der in Topform fahrenden Vlhova einiges ab. "Das habe ich schon bei der Kurssetzung gesehen. Es war hart, ich hatte auch Probleme. Wieder zu gewinnen, war nicht leicht, ich bin wirklich glücklich", sagt Vlhova nach Weltcuperfolg Nummer 22.

Sie freue sich nun auf eine kurze Pause, ehe es gleich weiter zum Technik-Doppel nach Killington (USA) in die USA geht. "Da nehme ich viel Selbstvertrauen mit." Vlhova und Shiffrin führen die Gesamtwertung mit je 260 Punkten nun ex aequo an.

Ergebnis des im 2. Slaloms in Levi >>>

Gesamtweltcup-Stand >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..