Marcel Hirschers eindrucksvolle Saisonzahlen

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Über den historischen 6. Gesamtweltcupsieg in Folge von Marcel Hirscher wurde schon viel gesagt und geschrieben.

Wir schauen uns an, wie er Zustande gekommen ist. Die Zahlen der Saison sind jedenfalls neuerlich eindrucksvoll. Ins Auge sticht natürlich vor allem der Vorsprung von 675 Punkten - nur Hermann Maier hatte einen größeren Siegvorsprung.

Wie schon bei den Siegen 2013 und 2014 bleibt Hirscher in der gesamten Saison ohne Ausfall und schafft es insgesamt 16 Mal aufs Podest.

Hirscher vs. Hirscher - der Saisonvergleich

(16/17) (15/16) (14/15) (13/14) (12/13) (11/12)
Siege 6 8 8 5 6 9
  1. Plätze
9 8 4 3 10 2
  1. Plätze
1 3 2 5 2 3
  1. Plätze
2 0 2 2 0 0
5.-10. Plätze 2 4 2 1 0 3
Über 11 5 2 3 5 2 1
Ausfälle 0 3 2 0 0 5
Schlechtester Platz 47. 30. 44. 56. 32. 34.
Starts 25 28 23 21 20 23
Punkte Gesamt 1.599 (1.) 1795 (1.) 1448 (1.) 1222 (1.) 1535 (1.) 1355 (1.)
Punkte Abfahrt 0 0 0 0 0 0
Punkte Super G 51 (25.) 249 (6.) 64 (24.) 37 (31.) 0 60 (27.)
Punkte RTL 733 (1.) 766 (1.) 690 (1.) 560 (2.) 575 (2.) 705 (1.)
Punkte Slalom 735 (1.) 780 (2.) 560 (1.) 565 (1.) 960 (1.) 560 (3.)
Punkte Kombi 80 (5.) 0 80 (6.) 60 (8.) 0 0
Vorsprung 675 497 160 131 309 25

Wie auch schon in der Vergangenheit überzeugt Hirscher in seinen beiden Paraden-Disziplinen Slalom und Riesentorlauf. Die Punkteausbeute ist mit 733 bzw. 735 nahezu ident - wobei im Riesentorlauf zwei Rennen weniger absolviert wurden. Die Riesentorlauf-Zahlen lesen sich dementsprechend eindrucksvoll: 8 Rennen (ohne Parallel-Rennen) - 4 Siege, 4 Mal Zweiter.

Im Super-G pendelt sich die Ausbeute nach der Top-Saison 2015/16 wieder bei seinem Durchschnitt ein. Klar ersichtlich ist aber, dass er die Ausflüge in den Speedbereich in diesem Jahr nicht zum Gewinn der großen Kugel benötigte.

Punkteschnitt

Es ist die Konstanz auf höchstem Niveau, die den Salzburger in den letzten sechs Jahren auszeichnet. Zum vierten Mal schafft er einen Punkteschnitt über 60.

Die 63,96 Zähler pro absolviertem Rennen sind sein drittbester Wert. Unerreicht bleiben der Schnitt von 76,75 Punkten aus der Saison 2012/13 - das entspricht einer durchschnittlichen Platzierung von Rang 2 pro absolviertem Rennen!

Hirschers Vorsprünge im Gesamtweltcup

Jahr Hirscher Zweiter Differenz
2017 1.599 924 (Jansrud) 675
2016 1.795 1.298 (Kristoffersen) 497
2015 1.448 1.288 (Jansrud) 160
2014 1.222 1.091 (Svindal) 131
2013 1.535 1.226 (Svindal) 309
2012 1.355 1.330 (Feuz) 25

675 Punkte Vorsprung - nur Hermann Maier hatte 2000/01 einen größeren Vorsprung auf den Zweitplatzierten.

Der Riesen-Vorsprung ist allerdings nicht nur auf Marcel Hirschers Stärke zurückzuführen, viel mehr auf die Schwäche der Konkurrenz. Denn keiner seiner Verfolger knackt die 1.000-Punkte-Marke. Statistik: Größte Vorsprünge im Gesamtweltcup>>>

Dennoch: 1.599 Punkte ist die zweitbeste Ausbeute, die der 28-Jährige bisher im Gesamtweltcup erzielen konnte - insgesamt der achtbeste Wert der Weltcup-Geschichte>>>

Podestplatz-Vergleich

In der Saison 2007/08 stellte sich Marcel Hirscher erstmals am Weltcup-Podest vor. Seither ist er Stammgast bei den Siegerehrungen - speziell in den letzten sechs Jahren.

Was auffällt: Dritte Plätze sind in seiner Sammlung eher Mangelware - die Ränge 1 und 2 überwiegen. So auch in dieser Saison, in der er sechs Siege feiern konnte und neun Mal (zum Teil knapp) Zweiter wurde. Insgesamt 16 Podestplätze sind sein drittbester Wert nach 19 (2015/16) und 18 (12/13). Die meisten Siege feierte er in seiner Kugel-Premierensaison, in der er es neun Mal ganz nach oben schaffte. Auf der Gegenseite stehen dort dafür fünf Ausfälle.

16 Podestplätze bei insgesamt 36 Rennen ergibt eine Quote von 44 Prozent. Allerdings bestritt Hirscher nur 25 davon - bei den absolvierten Rennen liegt sein Schnitt also bei 64 Prozent. Oder anders ausgedrückt: Bei zwei von drei absolvierten Rennen stand er am Siegerpodest.

Das Podestplatz-Ranking pro Saison>>>

Statistik: Alle Sieger im Gesamtweltcup mit Punkteausbeute>>>

Auch beim Preisgeld die Nummer 1>>>

Die Ski-Saison 2016/17 ist beendet. LAOLA1 blickt auf die besten Bilder zurück:

Bild 1 von 54
Bild 2 von 54 | © getty
Bild 3 von 54 | © GEPA
Bild 4 von 54 | © getty
Bild 5 von 54 | © GEPA
Bild 6 von 54 | © getty
Bild 7 von 54 | © getty
Bild 8 von 54 | © getty
Bild 9 von 54 | © getty
Bild 10 von 54 | © getty
Bild 11 von 54 | © getty
Bild 12 von 54 | © getty
Bild 13 von 54 | © getty
Bild 14 von 54 | © getty
Bild 15 von 54 | © getty
Bild 16 von 54 | © getty
Bild 17 von 54 | © GEPA
Bild 18 von 54 | © getty
Bild 19 von 54 | © getty
Bild 20 von 54 | © GEPA
Bild 21 von 54 | © getty
Bild 22 von 54 | © getty
Bild 23 von 54 | © getty
Bild 24 von 54 | © getty
Bild 25 von 54 | © GEPA
Bild 26 von 54 | © getty
Bild 27 von 54 | © getty
Bild 28 von 54 | © getty
Bild 29 von 54 | © getty
Bild 30 von 54 | © getty
Bild 31 von 54 | © getty
Bild 32 von 54 | © GEPA
Bild 33 von 54 | © getty
Bild 34 von 54 | © GEPA
Bild 35 von 54 | © GEPA
Bild 36 von 54 | © GEPA
Bild 37 von 54 | © GEPA
Bild 38 von 54 | © GEPA
Bild 39 von 54 | © GEPA
Bild 40 von 54 | © GEPA
Bild 41 von 54 | © GEPA
Bild 42 von 54 | © GEPA
Bild 43 von 54 | © GEPA
Bild 44 von 54 | © GEPA
Bild 45 von 54 | © GEPA
Bild 46 von 54 | © GEPA
Bild 47 von 54 | © GEPA
Bild 48 von 54 | © GEPA
Bild 49 von 54 | © GEPA
Bild 50 von 54 | © GEPA
Bild 51 von 54 | © GEPA
Bild 52 von 54 | © GEPA
Bild 53 von 54 | © GEPA
Bild 54 von 54 | © GEPA

Textquelle: © LAOLA1.at

ÖSV gewinnt Nationencup zum 28. Mal in Folge

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare