Nach Hin und Her: Damen-RTL abgesagt

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nach einem langen Hin und Her muss der Damen-Riesentorlauf in Courchevel (FRA) abgesagt werden.

Das Rennen wird zunächst regulär gestartet, nach 19 Läuferinnen muss aufgrund des starken Windes und mehreren Unterbrechungen abgebrochen werden. Die FIS entscheidet, den Riesenslalom um 12:15 Uhr von weiter unten neu zu starten.

Da sich das Wetter aber nicht bessert und der Wind nicht nachlässt, kann die neue Startzeit nicht eingehalten werden. Wenig später wird das Rennen abgesagt.

Das Rennen wird nicht in Courchevel nachgeholt, die Damen verabschieden sich damit in die (kurze) Winterpause. Schon am 28. Dezember geht es mit dem Riesentorlauf am Semmering weiter.

Zum Zeitpunkt des Abbruchs lag Sofia Goggia (ITA) in Führung, Stephanie Brunner war als beste ÖSV-Läuferin Sechste.

Was die Läuferinnen zu sagen haben, erfährst du HIER.

Parallel-Show beschließt Wochenende in Südtirol! Hirscher mit frühem Aus, Sensationssieger feiert. Die Bilder...

Bild 1 von 16 | © GEPA

Für Hirscher kommt bereits in Runde 1 das Aus...

Bild 2 von 16 | © GEPA

Den Sieg schnappt sich sensationell Cyprien Sarrazin, der sein siebentes Weltcuprennen gewinnen kann!

Bild 3 von 16 | © GEPA
Bild 4 von 16 | © GEPA
Bild 5 von 16 | © GEPA
Bild 6 von 16 | © getty
Bild 7 von 16 | © GEPA
Bild 8 von 16 | © GEPA
Bild 9 von 16 | © GEPA
Bild 10 von 16 | © GEPA
Bild 11 von 16 | © getty
Bild 12 von 16 | © GEPA
Bild 13 von 16 | © GEPA
Bild 14 von 16 | © GEPA
Bild 15 von 16 | © GEPA
Bild 16 von 16 | © GEPA
Textquelle: © LAOLA1.at

Shaqiri blickt zurück: Bayern verbot Liverpool-Wechsel

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare