Drei Läufer teilen sich Sieg in Zell am See

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der Europacup-Slalom in Zell am See endet mit einem kuriosen Ergebnis: Gleich drei Läufer landen zeitgleich an der Spitze.

Unter den drei Siegern sind mit Thomas Hettegger und dem Halbzeitführenden Christian Hirschbühl zwei Österreicher. Der Dritte im Bunde ist Weltcup-Läufer Leif-Kristian Haugen (NOR). Der Viertplatzierte Stefan Luitz (GER) liegt nur 0,02 Sekunden hinter dem Trio.

Im Weltcup gab es bisher einen Triple-Sieg: 2002 im RTL von Sölden standen Nicole Hosp, Tina Maze und Andrine Flemmen gemeinsam am obersten Treppchen.

Schon am Vorabend hatte es in Zell am See einen Europacup-Slalom gegeben, Hirschbühl war unmittelbar vor seinem Teamkollegen Marc Digruber als Vierter bester Österreicher.

Der Sieg war an Matej Vidovic gegangen, der Kroate wurde in der Revanche lediglich 7/100 zurück Fünfter.

Textquelle: © LAOLA1.at

Ex-Austrianer James Holland wechselt nach China

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare