Saalbach muss warten: WM-Vergabe 2025 verschoben

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Für Saalbach-Hinterglemm heißt es weiter warten. Wie erwartet wird der von 17. bis 23. Mai geplante FIS-Kongress in Pattaya (Thailand) wegen der Coronavirus-Pandemie nicht stattfinden.

Auf dem Kongress sollte u.a. auch die Alpinski-WM 2025 vergeben werden, wofür Saalbach-Hinterglemm ein Kandidat ist. Mitbewerber für 2025 sind Garmisch-Partenkirchen und Crans Montana.

Neuer Ort und Termin stehen noch nicht fest, Ziel ist es aber, den Kongress im Herbst abzuhalten, teilt die FIS mit.

Auch Wahl des FIS-Präsidenten vertagt

Alle wichtigen Punkte der Agenda werden damit verschoben. So auch die Wahl des neuen FIS-Präsidenten, womit Gian Franco Kasper (76) noch ein bisschen länger im Amt bleiben muss.

Ein Kandidat ist der in Schweden geborene britische Geschäftsmann und Head-Chef Johan Eliasch. Der Schweizer Verbandspräsident Urs Lehmann wird als Herausforderer gehandelt, gab seine Anwartschaft offiziell aber noch nicht bekannt. Weitere mögliche Kandidaten sind FIS-Vizepräsident Mats Arjes und FIS-Generalsekretärin Sarah Lewis.

Die Frist für die Bewerbung um den Präsidenten-Job (30 Tage vor den Wahlen) wird neu festgelegt.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Austria-Sportvorstand Peter Stöger: "Frage, was zumutbar ist"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare