EC-Premiere auf der Streif an Schweizer

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Mit Gilles Roulin gewinnt ein bislang eher unbeschriebenes Blatt die erste Europacup-Abfahrt im Rahmen der 77. Hahnenkamm-Woche auf der Streif.

Der 22-jährige Schweizer knallt mit Startnummer 22 die Bestzeit auf dem verkürzten Kurs (Start: Mausefalle / Ziel: Brückenschuss) in den Schnee, an der sich alle anderen Starter die Zähne ausbeißen. Bislang landete Roulin erst ein einziges Mal auf dem Podest eines EC-Rennens.

Adrian Smiseth Sejersted (NOR) muss sich um vier Hundertstel geschlagen geben und wird Zweiter, Nicolas Raffort (FRA) komplettiert als Dritter das Podium.

Johannes Kröll (+0,56 Sekunden) landet als bester ÖSV-Läufer auf Rang sechs.

Der 25-Jährige erwischt dabei keine fehlerfreie Fahrt. "Es hat am Start schon angefangen. Es ist nicht ganz flüssig weggegangen, schon bei der ersten Welle hatte ich ein Problem. Ich wollte im Steilhang Vollgas runtergasen, habe aber gemerkt, dass mir immer wieder so der Ski weggegangen ist", sagt er selbst. "Im Ziel habe ich mich schon geärgert, dass ich hinten war. Weil ich es eigentlich im Griff gehabt habe."

Lob für die Premiere

Für die Premiere hat er nur lobende Worte über: "Es ist sicherlich das beste Rennen, das wir im Europacup gefahren sind."

Mit Stefan Babinsky (8.), Frederic Berthold (9.) und Joachim Puchner (10.) landen drei weitere ÖSV-Läufer in den Top 10. Berthold, bei der Weltcup-Kombi in Wengen Dritter, ärgert sich etwas: "Ich habe leider die Einfahrt in den Steilhang verpatzt, daher habe ich viel Zeit verloren." Nun wolle er sich auf die Hahnenkamm-Abfahrt am Samstag konzentrieren, für die er laut eigener Aussage einen Fixplatz hat. "Das war auch der Hauptgrund, warum ich heute am Start war: Um einen Teil der Strecke kennenzulernen."

Lob setzt es von ÖSV-Sportdirektor Hans Pum, der den Läufern während des Rennens auf die Beine sah: "Es ist etwas ganz Besonderes, hier auf der Weltcup-Strecke zu fahren. Es ist für die Athleten eine gute Möglichkeit, die Streif kennenzulernen. Gratulation auch an den KSC für die professionelle Organisation. Neben dem Hahnenkamm-Rennen auch noch ein EC-Rennen zu organisieren, verdient Respekt."

Die besten Promi-Pics des letztjährigen Jahres:

Erste Europacup-Abfahrt auf der Streif. Zwar auf verkürzter Strecke (Ziel am Oberhausberg), dennoch spektakulär...

Bild 1 von 15

Den Sieg sichert sich der Schweizer Gilles Roulin vor Adrian Smiseth Sejersted (NOR). Bester Österreicher wird Johannes Kröll als Sechster.

Bild 2 von 15
Bild 3 von 15
Bild 4 von 15
Bild 5 von 15
Bild 6 von 15
Bild 7 von 15
Bild 8 von 15
Bild 9 von 15
Bild 10 von 15
Bild 11 von 15
Bild 12 von 15
Bild 13 von 15
Bild 14 von 15
Bild 15 von 15
Textquelle: © LAOLA1.at

Nach Rauferei: Daniel Segovia tritt verbal nach

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare