Bestätigt: Kreuzbandriss bei Brennsteiner

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Bittere Nachrichten für Stefan Brennsteiner!

Nach seinem Sturz im Olympia-Riesentorlauf bestätigen sich die Befürchtungen: Der Salzburger zieht sich einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie zu. Das ergeben Untersuchungen nach seiner Rückkehr nach Österreich, Brennsteiner wird noch am Dienstag in der Privatklinik Hochrum operiert.

Der 26-Jährige hatte in seiner Karriere zuvor bereits vier Kreuzbandrisse. Nach dem Sturz beim Saison-Auftakt 2016 feierte Brennsteiner in Beaver Creek 2017 sein Comeback und schaffte den Sprung zu Olympia.

Dort war er im 2. Lauf des RTL mit viel Risiko am Weg zu einem Top-Ergebnis, möglicherweise sogar zu einer Medaille. Ehe er am Ende des Steilhangs bei einem Tor hängenblieb und sich beim folgenden Sturz offenbar neuerlich schwer verletzte.

Manuel Feller nach Sturz mit Schleudertrauma>>>

Doppelt hält besser! So feiert Marcel Hirscher sein zweites Olympia-Gold:

Bild 1 von 14 | © GEPA
Bild 2 von 14 | © GEPA
Bild 3 von 14 | © GEPA
Bild 4 von 14 | © GEPA
Bild 5 von 14 | © GEPA
Bild 6 von 14 | © GEPA
Bild 7 von 14 | © GEPA
Bild 8 von 14 | © GEPA
Bild 9 von 14 | © GEPA
Bild 10 von 14 | © GEPA
Bild 11 von 14 | © GEPA
Bild 12 von 14 | © GEPA
Bild 13 von 14 | © GEPA
Bild 14 von 14 | © getty
Textquelle: © LAOLA1.at

Lindsey Vonn will mit "Roboter-Knie" noch "ewig fahren"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare