Keine Militärmanöver während der Winterspiele

Keine Militärmanöver während der Winterspiele
 

Die USA und Südkorea wollen während der Olympischen Winterspiele im südkoreanischen PyeongChang im nächsten Monat keine gemeinsamen Militärmanöver abhalten.

Darauf einigen sich US-Präsident Donald Trump und Südkoreas Präsident Moon Jae-in in einem Telefonat am Donnerstag, wie das Präsidialamt in Seoul mitteilt.

Die Einigung folgt Entspannungssignalen aus Nordkorea, das eine Delegation zu den Spielen im Februar entsenden will.

Die USA und Südkorea halten regelmäßig Militärübungen ab, um ihre Bereitschaft für einen Konflikt auf der koreanischen Halbinsel zu testen. Im März folgen auf die Olympischen Spiele die Paralympischen Winterspiele.


Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..