Nordische Kombination: Platz 6 für Österreich

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Norwegens Quartett mit Jan Schmid, Espen Andersen, Jarl Magnus Riiber und Schlussläufer Jörgen Graabak gewinnt den ersten Teambewerb der Nordischen Kombinierer im Olympia-Winter.

Die Lokalmatadore setzen sich beim Sprung von der Normalschanze (HS 100) und beim Langlauf über 4x5 km hauchdünn vor Deutschland durch, Graabak gewinnt den Zielsprint gegen Fabian Riessle.

Österreich (Lukas Klapfer, Willi Denifl, Mario Seidl, Philipp Orter) belegt nach Platz 5 im Springen den 6. Endrang (+1:47 Minuten).

"Wir haben auf der Schanze einfach nicht das gezeigt, was wir draufhaben. Ich selber habe es richtig verpatzt, einer von meinen schlechtesten Sprüngen", sagt Schlussläufer Philipp Orter.

Textquelle: © LAOLA1.at

Morddrohungen gegen zwei Bundesliga-Schiedsrichter

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare