Österreichs Kombinierer nach Springen zurück

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Österreichs Kombinierer müssen beim 1. Teambewerb der Saison in Lillehammer mächtig Gas geben, um noch auf das Podest zu klettern.

Vor dem 4x5-km-Langlauf weist Österreich nach dem Sprung von der Normalschanze auf Leader Norwegen einen Rückstand von 1:28 Minuten auf.

Das ÖSV-Quartett mit Willi Denifl, Lukas Klapfer, Philipp Orter und Mario Seidl wird auch von Deutschland (46 Sekunden hinter Norwegen), Japan (+50) und Frankreich (+1:12 Min.) distanziert. Hinter Österreich startet Finnland (+1:37).

Textquelle: © LAOLA1.at

Formel E: Alle Infos zum Formel-1-Alternativprogramm

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare