Erster Weltcupsieg für Rehrl

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Franz-Josef Rehrl jubelt zum Auftakt des Nordic Combined Triples in Chaux-Neuve über seinen ersten Weltcupsieg.

Der 25-jährige Steirer geht als Führender nach dem Springen in den 5-km-Langlauf und verteidigt die Spitzenposition. Rehrl setzt sich 9,4 Sekunden vor dem Norweger Espen Björnstad und dem Deutschen Fabian Riessle durch.

Mario Seidl, Zweiter nach dem Springen, belegt Rang fünf (+12,7), Martin Fritz schafft es als Achter (+43,8) ebenfalls in die Top Ten. Lukas Klapfer wird 17., Lukas Greiderer 21. und Bernhard Gruber 24.

Weltcup-Leader Jarl Magnus Riiber (NOR) belegt Rang sieben.

Riesige Freude bei Rehrl

"Ich habe es mir vorgestellt, jetzt ist es passiert. Das ist ein großer Meilenstein meiner Karriere", freute sich Rehrl nach dem ersten Sieg im Weltcup. "Dass ich es selbst erreichen kann, lässt auf mehr hoffen."

Dem starken Springer ist in diesem Winter der Durchbruch gelungen, die Ränge drei (in Lillehammer) und zwei (im Heimbewerb in Ramsau) waren die ersten Karriere-Podestplätze.

"Ich brauche einen Bombensprung und mit so einem bin ich weit weg von den anderen, dann kann ich den Lauf etwas lockerer angehen", meinte Rehrl zu seiner fünften Saison-Bestnote im Springen.

An den Gesamtsieg im Triple, das wegen der WM erstmals nicht in Seefeld in Szene geht, wagte Rehrl noch nicht zu denken. "Bis zur Trophäe ist es noch ein weiter Weg." Das Finale am Sonntag (11:00/13:15) umfasst zwei Sprünge und einen 15-km-Langlauf, zuvor steigt am Samstag der Bewerb mit einem Springen und einem 10-km-Lauf (11:30/15:45).

VIDEO - Manuel Feller: Die Homestory

Noch mehr Videos von Atomic auf YouTube und Instagram!

Textquelle: © Laola1/APA

Innsbruck-Spieler Vallci wechselt zu Red Bull Salzburg

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare