Teresa Stadlober stellt Saison-Bestleistung ein

Teresa Stadlober stellt Saison-Bestleistung ein Foto: © GEPA
 

Teresa Stadlober läuft beim ersten Klassik-Massenstart der Saison in Oberstdorf auf Rang sieben. Somit stellt sie ihr bestes Ergebnis des WM-Winters ein.

Der Sieg auf der 4. Etappe der Tour de Ski geht an die Norwegerin Ingvild Flugstad Östberg. Auf den weiteren Stockerlplätzen landen die Russinen Natalia Neprayaeva (+ 0,1) und Anastasia Sedova (+ 5,3).

Stadlober fehlen letzten Endes 20,6 Sekunden auf die Siegerin Östberg, welche nun auch die Tour-Gesamtführung von Jessica Diggins (USA/11.) übernimmt. Um diese kann Stadlober allerdings nicht mehr mitfighten, denn die Steirerin liegt in der Gesamtwertung bereits über drei Minuten hinter der Norwegerin.

Stadlober zeigt sich zufrieden

"Ich kann mich überhaupt nicht beschweren - ich habe alles herausgeholt, was gegangen ist. Von der Zeit her bin ich nicht so weit hinter dem ersten Platz im Vergleich zu den letzten Rennen. Das war jetzt schon einmal ganz gut", sagt Stadlober.

Am Donnerstag folgt im Allgäu eine Skating-Verfolgung über 10 km. Danach stehen noch zwei Rennen im Val di Fiemme auf den Programm. Bei den Herren ist Österreich vor dem Klassikrennen in Oberstdorf (14.00 Uhr) nicht mehr vertreten. Dominik Baldauf stieg nach seinem achten Sprintrang am Vortag ebenso aus wie Tobias Habenicht.

Textquelle: © Laola1/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..