ÖEHV gibt KEHV-Spielbetrieb wieder frei

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nach den Problemen rund um die Teilnahme italienischer Vereine in den Kärntner Ligen und dem darum vom ÖEHV ausgesprochenen Spielbetriebs-Verbot (LAOLA1 berichtete) sind alle Parteien - ÖEHV, FISG, KEHV - nach einem Meeting in Ljubljana nun zu einem Ergebnis gekommen.

Die drei KEHV-Ligen dürfen ihren Spielbetrieb ohne Einschränkungen wieder aufnehmen, allerdings ohne Beteiligung der italienischen Teams, da der italienische Eishockeyverband (FISG) dies weiterhin untersagt.

Zwar betone man auf Seiten des österreichischen Eishockeyverbandes das positive Gesprächsklima, zu einem Konsens führte dies bedauerlicherweise allerdings nicht.

Zumindest für die bestehenden Spielgemeinschaften im Nachwuchsbereich wurde ein Kompromiss gefunden: Unter der Voraussetzung, dass kein Spiel auf italienischem Gebiet stattfinden wird und alle italienischen Nachwuchsspieler per internationalem Transfer zum ÖEHV wechseln, können die Vereine weiterhin zusammenarbeiten.

Textquelle: © LAOLA1.at

Bode Miller spricht über seine Zukunftspläne

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare