Michael Grabner und die Devils verlieren erneut

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Für Michael Grabner und seine New Jersey Devils gibt es auch in Spiel 2 der NHL-Playoff-Serie gegen die Tampa Bay Lightning nichts zu holen. Die Atlantic-Division-Champions feiern einen 5:3-Heimsieg und stellen in der Serie auf 2:0.

Grabner steht bei der Niederlage 8:26 Minuten auf dem Eis, kein Devil weniger, und verbucht keinen Schuss aufs Tor.

Die Nashville Predators stellen in ihrer Serie gegen die Colorado Avalanche, dank eines 5:4-Sieges, ebenfalls auf 2:0.

EASTERN CONFERENCE

Stand in der "Best-of-seven"-Serie: 2:0

Trotz Torschuss-Plus (44:26) beziehen die New Jersey Devils rund um Michael Grabner wieder eine Niederlage.

Drittel eins ist über weite Strecken ausgeglichen. Brayden Point bringt die Gastgeber zwar in Führung (13.), der Schweizer Rookie Nico Hischier gleicht aber nur 83 Sekunden später aus (14.).

Im zweiten Spielabschnitt laufen die Devils ins Verderben: Zwei Tore von Alex Killorn (24., 34.) und jeweils ein Treffer von Tyler Johnson (25.) und Nikita Kucherov (26.) sorgen für klare Verhältnisse.

Sami Vatanen bringt die Devils 26 Sekunden vor Drittelende auf 2:5 heran, zum großen Comeback setzen die Devils aber nicht mehr an. Blake Coleman kann nur noch zum Endstand verkürzen (52.).

Spiel Datum Uhrzeit Heim Auswärts Ergebnis Michael Grabner
Spiel 1 13.4. 1:00 Tampa Bay Lightning New Jersey Devils 5:2 12:14 TOI, 2 SOG
Spiel 2 14.4. 21:00 Tampa Bay Lightning New Jersey Devils 5:3 8:26 TOI, 0 SOG
Spiel 3 17.4. 1:30 New Jersey Devils Tampa Bay Lightning 5:2 Healthy Scratch
Spiel 4 19.4. 1:30 New Jersey Devils Tampa Bay Lightning 1:3 Healthy Scratch
Spiel 5 21.4. 21:00 Tampa Bay Lightning New Jersey Devils 3:1 Healthy Scratch

WESTERN CONFERENCE

Stand in der "Best-of-seven"-Serie: 2:0

Die Nashville Predators feiern in Spiel zwei einen 5:4-Sieg.

Dabei beginnt die Partie denkbar schlecht für die Central-Division-Champions: Gabriel Burque (3.) bringt die Gäste aus Colorado in Führung.

Im zweiten Drittel wachen die Predators auf. Fiala (22./PP), Arvidsson (33.) und Johansen (37.) erzielen die Treffer für die "Preds". Avalanche-Kapitän MacKinnon lässt durch seinen Anschlusstreffer zum 2:3 Hoffnung aufkeimen (38.).

Die Avalanche vertändeln in der 48. Minute den Puck, Austin Watson bestraft dies, mit seinem Treffer zum 4:2, eiskalt.

Landeskog verkürzt zum 3:4 (50.), doch Hartmann stellt den alten Abstand her (59.), ehe Kerfoot zum Endstand trifft (60.).

Spiel Datum Uhrzeit Heim Auswärts Ergebnis
Spiel 1 13.4. 3:30 Nashville Predators Colorado Avalanche 5:2
Spiel 2 14.4. 21:00 Nashville Predators Colorado Avalanche 5:4
Spiel 3 17.4. 4:00 Colorado Avalanche Nashville Predators 5:3
Spiel 4 19.4. 4:00 Colorado Avalanche Nashville Predators 2:2
Textquelle: © LAOLA1.at

NHL: Raffls Flyers gleichen Serie gegen Penguins aus

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare