Titelverteidiger St. Louis verliert NHL-Auftakt

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Für den amtierenden Stanley-Cup-Gewinner St. Louis beginnt der Start in die neue NHL-Saison nicht nach Wunsch.

Die Blues müssen sich in der Nacht auf Donnerstag im Heimspiel den Washington Capitals mit 2:3 in der Overtime geschlagen geben.

Dabei gelingt den Gastgebern ein Traumstart: Sammy Blais (1.) und Alex Pietrangelo (8./PP) sorgen für eine schnelle 2:0-Führung. Danach kommt jedoch Sand ins Getriebe. Alex Ovechkin (16.) und Dmitry Orlov (33./PP) schießen die Capitals zum Ausgleich und in die Verlängerung. In der Overtime erzielt Jakub Vrana nach 2:51 Minuten den Siegtreffer für Washington.

Die Las Vegas Golden Knights fahren einen 4:1-Heimsieg über San Jose ein.

Toronto besiegt die Senators in einer torreichen Partie mit 5:3. Dabei trifft der 22-jährige Auston Matthews auch in seinem vierten Saisonstart-Spiel. Der US-Jungstar erzielt das 3:2 (29.) und 4:2 (35.) und ist erst der vierte Spieler der NHL-Geschichte, der in seinen ersten vier Eröffnungspartien der Saison als Torschütze jubeln darf.

Die Edmonton Oilers können sich beim 3:2-Erfolg gegen die Vancouver Canucks auf ihre beiden Superstars Leon Draisaitl (ein Tor, zwei Assists) und Connor McDavid (ein Tor) verlassen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Salzburgs Erling Braut Haaland macht "Cristiano-Ronaldo-Diät"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare