Vanek: "Hoffentlich kann ich hier bleiben"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die letzten Tage als Mitglied der Detroit Red Wings?

Thomas Vanek muss höchstwahrscheinlich vor der Trade-Deadline den Arbeitgeber wechseln. Österreichs bester Eishockey-Spieler aller Zeiten ist sich seiner Situation bewusst, stellt jedoch seine Präferenz klar:

"Hoffentlich kann ich hier bleiben. Ich weiß, dass es unwahrscheinlich ist, dass wir es noch in die Playoffs schaffen, aber ich bin an einem Ort, den ich mag. Aber ihr wisst wahrscheinlich vor mir, ob ich hier bleibe oder nicht."

Ein paar Anzüge mehr und einen Extra-Koffer im Gepäck

Es ist ein lockerer Thomas Vanek, der sich am Montag den Medienvertretern stellt. Zuerst trainiert er wie gewohnt mit seinen aktuellen Teamkollegen, danach beantwortet er Fragen zu seinem potenziellen Wechsel.

Die Red Wings brechen am Montagabend zu einem fünf Spiele andauernden Roadtrip auf, in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch gastieren sie in Kanada bei den Vancouver Canucks.

Da er nicht weiß, ob er nach dieser Partie noch ein Red Wing ist, sei diese Reise nicht ideal, aber der Steirer präsentiert sich vorbereitet. "Du packst einfach ein paar mehr Anzüge ein und nimmst einen Extra-Koffer mit", grinst Vanek.

Es wäre bekanntlich nicht der erste Trade in der Karriere des 33-Jährigen, mit seiner Erfahrung weiß er inzwischen aber lockerer mit dieser Situation umzugehen. Gerade für seine Kinder wäre ein Wechsel hart. Dass seine Familie vorerst in Detroit bleiben und seine Söhne weiter dort die Schule besuchen würden, sei jedoch bereits abgeklärt.

Vanek lässt sich überraschen

Ob es die Chancen der Red Wings auf eine Vertragsverlängerung in der Offseason erhöhen würde, wenn sie ihn nicht traden?

"Ja, sicherlich! Wir haben jedoch noch nicht viel über einen neuen Vertrag gesprochen. Es ist jetzt auch nicht der richtige Zeitpunkt dafür. Die Free Agency startet am 1. Juli. Und wie gesagt: Detroit ist ein Ort, den ich mag. Auf der anderen Seite möchte ich abwarten, was sich ergeben könnte."

Auch diese Unsicherheit über seinen Verbleib steigert die Chancen auf einen vorzeitigen Abgang. Jetzt könnten die Red Wings für einen Spieler, den sie nach Saisonende ohne Kompensation ziehen lassen müssten, noch Draft-Picks oder andere Akteure bekommen.

Auf die Frage nach seinem Gefühl, ob ein Trade passieren werde, antwortet Vanek lachend: "Ich weiß es wirklich nicht. Spieler werden andauernd von Team zu Team geschoben, auch ich habe das schon erlebt. Ich werde so oder so nicht überrascht sein."

Dann lassen wir uns alle gemeinsam überraschen, welcher Franchise Vanek ab Mittwoch angehören wird - Detroit oder einer anderen. Wir haben für euch jedenfalls die zehn wahrscheinlichsten neuen Arbeitgeber von Vanek aufgelistet.

Textquelle: © LAOLA1.at

Emotionale Worte! Klartext von Ex-Rieder Oliver Kragl

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare