Ovechkin-Serie gerissen, Leafs gewinnen Schlager

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Alex Ovechkin startete mit zwei Hattricks und insgesamt sieben Toren in den ersten zwei Spielen in die NHL-Saison - in der dritten Partie reißt diese Serie.

Bei der 3:4-Niederlage nach Overtime der Washington Capitals (2-0-1) bei den Tampa Bay Lightning (2-1-0) bleibt der 32-jährige Russe ohne Torerfolg. Zum Matchwinner avanciert Brayden Point, der in der Verlängerung den Sieg besorgt.

In der Overtime wird auch der Schlager zwischen den Toronto Maple Leafs (3-0-0) und den Chicago Blackhawks (2-0-1) entschieden. Die Kanadier holen einen 1:3-Rückstand im Schlussdrittel auf - in der Verlängerung stellt Youngster Auston Matthews den 4:3-Erfolg der Ahornblätter sicher.

Weiterhin nicht richtig in Fahrt kommen Connor McDavid und die Edmonton Oilers (1-2-0), die sich den Winnipeg Jets (1-2-0) mit 2:5 geschlagen geben müssen. Der 21-jährige Däne Nikolaj Ehlers geigt beim Stand von 2:2 groß auf und sichert den Jets mit einem lupenreinen Hattrick den ersten Saisonsieg.

Zwei Shutouts

Auf den ersten Erfolg müssen die Buffalo Sabres (0-2-1) nach der 2:6-Niederlagen gegen die New jersey Devils (2-0-0) weiterhin warten. Die St. Louis Blues (3-0-0) bleiben nach einem 3:2-Sieg nach Shootout bei den New York Islanders (1-1-1) weiterhin makellos.

Die Colorado Avalanche (2-1-0) fegen die Boston Bruins (1-1-0) auswärts mit 4:0 vom Eis, Torhüter Semyon Varlamov wehrt alle 29 Schüsse ab und darf sich über das 22. Shutout seiner Karriere freuen.

Ein Shutout (34. der Karriere) feiert auch Calgary-Goalie Mike Smith beim 2:0-Sieg der Flames (2-1) bei den Anaheim Ducks (1-1-1), indem er sämtliche 43 Schüssen auf seinen Kasten pariert.

Textquelle: © LAOLA1.at

Marcel Koller zum Abschied: "Es waren wunderschöne Jahre"

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare