Zwei Raffl-Assists bei Washington-Sieg

Zwei Raffl-Assists bei Washington-Sieg Foto: © getty
 

Die Washington Capitals feiern in der NHL einen ungefährdeten 6:3-Erfolg bei den New York Rangers (26-21-6), die damit in dieser Saison keine Chance mehr auf eine Playoff-Teilnahme haben.

Dabei spielt sich auch Michael Raffl in den Vordergrund. Der Villacher, der erst seit kurzem im Jersey der Caps aufläuft, verbucht zwei Assists. Er bereitet das 2:0 durch Conor Sheary (16.) vor und hat auch maßgeblichen Anteil am vorentscheidenden 5:3 durch Nicklas Backstrom (52.).

Der 32-Jährige gibt drei Schüsse ab und bekommt 15:35 Minuten Eiszeit. Zudem wird der Kärntner hinter Daniel Sprong und Nic Dowd zum ersten Mal als Caps-Spieler in die "Three Stars of the Game" gewählt. Tragischer Held ist Superstar Alex Ovechkin, der nach vier verpassten Spielen mit einer Lower Body Injury nur 39 Sekunden auf dem Eis steht, sich dann aber doch nicht so gut fühlt und möglicherweise weiter aussetzen muss.

Mit dem 38. Sieg im 52. Saisonspiel übernehmen die Capitals (33-14-5) wieder die Tabellenspitze in der East-Division vor den Pittsburgh Penguins (34-16-3) und den Boston Bruins (31-14-6).

McDavid schießt Oilers in die Playoffs

Erst zum zweiten Mal seit 2006 dürfen sich die Edmonton Oilers über einen Platz in den NHL-Playoffs freuen.

Die Kanadier lösen ihr Ticket mit einem 5:3-Erfolg über die Vancouver Canucks in der Rogers Arena. Einen Riesenanteil am Triumphzug der Oilers hat einmal mehr Connor McDavid.

Die 24-jährige Nummer 1 des Drafts 2015 zaubert mit zwei Toren und zwei Assists eine weitere Gala aufs Eis, erzielt seine Saisontore 30 und 31 und schraubt sein Scorerpunktekonto auf 91 Zähler (31 Tore, 60 Assists) in 50 Spielen. Damit ist er erst der dritte Spieler nach Wayne Gretzky (9 Mal) und Mario Lemieux (5) in der NHL-Geschichte, der 30 Tore und 60 Assists in 50 oder weniger Spielen erreicht.

Setzt McDavid seinen Lauf fort, könnte er 101 Punkte in dieser Saison erreichen, in sechs der letzten sieben Spiele hat er jeweils drei oder mehr Scorerpunkte erzielt.

Caufield erneut Overtime-Held der Canadiens

Beim 3:2-Sieg der Montreal Canadiens gegen die Toronto Maple Leafs wird einmal mehr Cole Caufield zum Matchwinner. Im zweiten Spiel in Folge erzielt er das entscheidende Overtime-Tor der Canadiens, diesmal mit nur mehr 17 Sekunden auf der Uhr.

Bei den Maple Leafs erzielt Auston Matthews seinen 39. Saisontreffer und führt damit die NHL-Torschützenliste an.


Weitere NHL-Ergebnisse:

Buffalo Sabres - New York Islanders 4:2
New Jersey Devils - Boston Bruins 0:3
Philadelphia Flyers - Pittsburgh Penguins 7:2
Carolina Hurricanes - Chicago Blackhawks 5:2
Columbus Blue Jackers - Nashville Predators 3:4 n.OT.
Ottawa Senators - Winnipeg Jets 2:1
Florida Panthers - Dallas Stars 5:4 n.OT.
St. Louis Blues - Anaheim Ducks 3:1
Minnesota Wild - Vegas Golden Knights 6:5
Arizona Coyotes - Los Angeles Kings 2:3
San Jose Sharks - Colorado Avalanche 4:5 n.OT.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..