Capitals und Stars jubeln über Siege

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die NHL hat in der Nacht auf Samstag lediglich zwei Partien zu bieten: Das abgeschlagene Schlusslicht Detroit Red Wings (10-29-3) unterliegt bei den Dallas Stars mit 1:4 und die Washington Capitals (28-9-5), das Team mit den meisten Punkten in der nordamerikanischen Hockey League, setzt sich bei den Carolina Hurricanes mit 4:3 durch.

Richard Panik (23.) und Evgeny Kuznetsov (26./PP) schießen die Caps zu Beginn des 2. Drittels in Führung.

Jordan Staal (41.) gelingt der Anschlusstreffer, ehe Lars Eller (43./PP) und Jakub Vrana (45.) mit ihren Toren für die Vorentscheidung sorgen. Die Gäste aus Washington - Leader der Eastern Conference - lassen nichts mehr anbrennen, auch wenn Teuvo Teravainen (47./PP) und Ryan Dzingel (53.) die Hurricanes noch auf 3:4 heranbringen.

Capitals-Goalie Ilya Samsonov wehrt 38 Schüsse auf sein Tor ab und wird zum Spieler des Abends gekürt.

Vierter Sieg in Folge für Dallas Stars

Das abgeschlagene NHL-Schlusslicht Detroit geht in Dallas durch Dylan Larkin (4.) in Führung, ehe die Stars aufdrehen und durch Tore von Roope Hintz (12./SH), Radek Faksa (22./PP), Joe Pavelski (32.) und Andrej Sekera (58./SH) den ungefährdeten Heimsieg sicherstellen.

Dallas (24-14-4) jubelt über den vierten Sieg in Folge und liegt weiter klar auf Playoff-Kurs.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at

Jahrzehnt-Rückblick: Der Party-Skandal des ÖEHV-Teams in Sotschi

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare