Siege für Caps, Ducks, Wild und Senators

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Washington Capitals mühen sich in der NHL nach einer 3:0-Führung zu einem 4:3-Overtime-Sieg gegen die Boston Bruins.

Justin Williams (1., 8.) und Daniel Winnik (26.) schießen die Caps in Führung, doch Dominic Moore (37.), David Pastrnak (40.) mit seinem 16. Saisontreffer und Colin Miller (49.) schaffen mit ihren Toren den Ausgleich für die Bruins. Nicklas Bäckström gelingt nach 1:36 Minuten der Verlängerung der 4:3-Siegtreffer für die Capitals.

Minnesota Wild feiert in Toronto einen 3:2-Sieg.

Jason Zucker (9.), Chris Stewart (15.), Eric Staal (22.) bzw. Ben Smith (17.) und Tyler Bozak (31.) erzielen die Tore. Wild-Goalie Devan Dubnyk rettet Minnesota den Sieg bei den Maple Leafs mit 17 Paraden (insgesamt 35 Saves) im Schlussdrittel. Die Wild verteidigen sich mit Mann und Maus und verbuchen im 3. Drittel (0:0) nur drei Torschüsse.

Senators mit spätem Doppelschlag

Ottawa bejubelt bei den San Jose Sharks einen 4:2-Erfolg. Dabei dominieren die "Haie" die Partie mit 37:17-Torschüssen.

Die Senators erweisen sich als äußerst effizient. Mark Stone (4.) und Erik Karlsson (8.) bringen die Gäste früh in Führung, Ottawas Torjäger Logan Couture (29.) und Brent Burns (47.) sorgen mit ihren Toren für das 2:2, ehe Chris Kelly (59.) und Jean-Gabriel Pageau (60.) mit einem späten Doppelschlag die Partie zugunsten der Gäste entscheiden.

Ducks siegen im Shootout

Eine spannende Partie liefern sich auch die Annaheim Ducks und die Carolina Hurricanes (Bild). Die Ducks setzen sich schließlich im Penaltyschießen durch und siegen mit 6:5. Ryan Kessler (Tor und Assist) wird zum Spieler des Abends gekürt.

Textquelle: © LAOLA1.at

Scouting Report: Warnleuchten für die NY Rangers

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare