Bittere Pleiten für die Coyotes und die Flyers

Aufmacherbild Foto:
 

Das haben sich Michael Grabner und seine Coyotes anders vorgestellt: Arizona (19-12-4) verliert das Heimspiel gegen NHL-Nachzügler New Jersey Devils (10-17-5) mit 1:2.

Der Villacher Grabner kommt lediglich zu 9:28 Minuten Eiszeit, verbucht einen Torschuss und steht bei einem Gegentor auf dem Eis. In einer ausgeglichenen Partie (32:33-Torschüsse) bringt Jesper Boqvist (3.) die Gäste früh in Führung, Alex Goligoski (16/PP) schafft in der Überzahl den Ausgleich zum 1:1.

Devils-Torjäger Kyle Palmieri (52.) sorgt dann dafür, dass Neo-Coach Alain Nasreddine - von 2008 bis 2010 in Nürnberg in der DEL tätig - über seinen ersten NHL-Sieg jubeln darf.

Ohne ihren Villacher Stürmer Michael Raffl (Fingerbruch) verlieren die Philadelphia Flyers (17-10-5) bei den Minnesota Wild (16-12-5) mit 1:4.

James van Riemsdyk (2.) schießt die Gäste nach nicht einmal 100 Sekunden in Führung, doch dann drehen die Wild durch Tore von Zach Parise (7.), Eric Staal (8., 30.) - hält damit nun bei 999 Punkten in der NHL - und Carson Soucy (58./SH) die Partie.

Vierte Niederlage in Folge für Edmonton Oilers

Im Sturzflug befinden sich die Edmonton Oilers (18-13-4): Das 1:4 im Heimspiel gegen die Toronto Maple Leafs bedeutet bereits die vierte Pleite in Folge.

Weitere NHL-Ergebnisse:

San Jose Sharks - Vancouver Canucks 4:2
St. Louis Blues - Chicago Blackhawks 4:3
Pittsburgh Penguins - Los Angeles Kings 5:4 i.P.
Florida Panthers - Boston Bruins 2:4
Tampa Bay Lightning - Washington Capitals 2:5
Montreal Canadiens - Detroit Red Wings 1:2
Nashville Predators - Dallas Stars 1:4
Calgary Flames - Carolina Hurricanes 0:4
Anaheim Ducks - New York Rangers 4:3 i.P.
New York Islanders - Buffalo Sabres 3:2 n.V.
Ottawa Senators - Columbus Blue Jackets 4:3 n.V.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at

Eishockey: Scout Bernd Freimüller über ÖEHV-Team vor der U20-WM

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare