Rangers besiegen Devils im Penaltyschießen

Aufmacherbild
 

Die New York Rangers (23-10-1) feiern mit dem Villacher Michael Grabner binnen 24 Stunden ihren 2. Sieg im Shootout.

Nach dem 2:1 in Nashville gewinnen die "Blueshirts" das Heimspiel gegen die New Jersey Devils 3:2 im Penaltyschießen und sind Tabellenführer der Eastern Conference der NHL. Die Gäste gehen durch Parenteau (25./PP) und Wood (51.) zwei Mal in Führung, Kreider (49.) und Stepan (59.) gleichen jeweils aus. Im Shootout sorgt Kevin Hayes für den Sieg, den 389. für Goalie Henrik Lundqvist.

Lundqvist zieht mit Hasek gleich

Der 34-jährige Schwede pariert 29 Schüsse und hält drei Penalties. Damit zieht der Star-Goalie aus Are in der ewigen NHL-Bestenliste mit seinem tschechischen Kollegen Dominik Hasek gleich. Das Duo führt mit 389 Erfolgen gemeinsam die Wertung der in Europa geborenen Tormänner in der nordamerikanischen Hockey-Liga an.

"Das ist wirklich etwas Spezielles für mich", freut sich Lundqvist, der seit elf Jahren in New York spielt und alle seine Siege für die Rangers feierte.

Der Kärntner Michael Grabner, der nach 33 Saison-Einsätzen bei 13 Treffern und fünf Assists hält, kommt 10:59 Minuten zum Einsatz und gibt einen Torschuss ab. In den letzten sieben Spielen der Rangers bleibt der 29-jährige Stürmer ohne Treffer.

Blackhawks behaupten Top-Position

Die Chicago Blackhawks (22-8-4) feiern mit dem 4:1 gegen die San Jose Sharks den fünften Sieg in Serie. Der Tabellenführer im Westen ist mit 48 Zählern aus 34 Spielen das NHL-Team mit den meisten Punkten. Die Hawks weisen einen Zähler mehr auf als die Rangers im Osten.

Pavelski (22.) schießt die Gäste in Führung, ehe Chicago durch Treffer von Keith (37.), Hartman (47.), Hinostroza (58.) und Kane (60.) noch einen klaren Heimsieg landet.

Alle Neune für die Blue Jackets

Columbus bleibt im NHL-Osten weiter auf dem Vormarsch. Der 4:3-Overtime-Erfolg bei den Vancouver Canucks ist der neunte Sieg der Blue Jackets in Folge. Seth Jones trifft nach 46 Sekunden der Verlängerung zum Sieg.

Die Ottawa Senators feiern bei den New York Islanders einen 2:6-Sieg. Zack Smith ist mit zwei Toren und einem Assist der Spieler des Abends.

Die Colorado Avalanche bleiben nach der 1:4-Niederlage bei den Winnipeg Jets abgeschlagen das Schlusslicht in der besten Eishockeyliga der Welt.

Textquelle: © LAOLA1.at

ÖEHV-Damen kennen Gruppengegner für Olympia-Qualifikation

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare