Grabner und Vanek zeigen Scorer-Qualitäten

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Michael Grabner krönt seine aktuell starke Saison im Dress der New York Rangers mit zwei Toren beim 4:1-Heim-Erfolg gegen die Anaheim Ducks.

Der 29-jährige Villacher trifft nach perfektem Pass von J.T. Miller spektakulär zum 3:1 (44.) und sorgt erneut nach Zuspiel von Miller mit einem Schuss ins leere Ducks-Tor 19 Sekunden vor Schluss für den 4:1-Endstand.

Grabner hält nach 52 Spielen bereits bei 25 Toren.

Thomas Vanek erzielt bei Detroits 2:3-Overtime-Niederlage gegen Columbus den 2:2-Ausgleich.

Vanek trifft im Powerplay

Tabellen-Nachzügler Detroit liefert gegen die Blue Jackets - Tabellen-Zweite der Eastern Conference - eine starke Partie ab.

Nick Jensen (4.) schießt die Red Wings in Führung. Brandon Dubinsky (10.) und Torjäger Cam Atkinson (16.) mit seinem 26. Saison-Treffer drehen die Partie für die Gäste. Doch Vanek (30.) sorgt mit seinem 13. Saisontreffer für den Ausgleich.

In Überzahl fahren die Red Wings einen mustergültigen Konter. Abdelkader mit dem Traumpass auf Green, der die Scheibe quer vor das Columbus-Tor schiebt, wo Vanek aus voller Fahrt und kurzer Distanz eiskalt einschießt.

Danach glänzt Detroits Goalie Petr Mrazek mit tollen Paraden. Das Spiel geht in die Overtime, in der dann der 22-jährige Verteidiger Seth Jones nach 3:22 Minuten mit seinem 19. Saisontor zum Matchwinner wird.

Grabner rockt die Scorerliste

Im Madison Square Garden von New York unterstreicht Michael Grabner, dass er in der Form seines Lebens ist.

Die Saisontore Nummer 24 und 25 des Villachers bedeuten, dass er sowohl bei den Torjägern als auch in der Plus/Minus-Liste der NHL in den Top 10 aufscheint. Bei den Torjägern liegen lediglich Sidney Crosby (30 Treffer), Jeff Carter (27) sowie Alex Ovechkin und Cam Atkinson (je 26) vor ihm. "Beim 3:1 bin ich optimal bedient worden. Das war ein perfekter Pass, der mir genug Zeit gab, um mich auf den Abschluss vorzubereiten", sagt Grabner. "Teamkollege Miller hat ein gutes Auge und dank meines Tempos war es keine große Kunst, die Tore zu machen."

Grabner wird nach dem Spiel gegen Anaheim hinter Goalie Henrik Lundqvist (Saison-Bestleistung, indem er 43 der 44 Schüsse auf sein Tor pariert) und vor J.T. Miller, der dem Villacher beide Treffer auflegt, in die Three Stars gewählt.

600. Sieg für Rangers-Headcoach

Grund zur Freude auch bei Alain Vigneault. Der 55-jährige Rangers-Coach darf seinen 600. Sieg in der NHL bejubeln. Er ist damit der fünfte noch aktive Headcoach neben Joel Quenneville (Chicago), Lindy Ruff (Dallas), Barry Trotz (Washington) und Darryl Sutter (L.A. Kings), der diese marke erreicht.

Textquelle: © LAOLA1.at

Soll Zagreb zurück in die EBEL?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare