Blue Jackets drehen Partie in Schlussphase

Blue Jackets drehen Partie in Schlussphase Foto: © getty
 

Die New York Islanders (5-5-2) müssen mit 1:4 bei Titelverteidiger Tampa Bay Lightning (8-3-3) ihre dritte Niederlage in Folge hinnehmen und liegen in der Metropolitan Division an achter und letzer Stelle.

Mathew Barzal (3.) schießt die Gäste zwar schnell in Führung, doch Mathieu Josep gelingt postwendend der Ausgleich. Anthony Cirelli bringt die Hausherren in der Schlussminute des ersten Drittels auf die Siegerstraße. Nach torlosem Mittelabschnitt besorgen Brayden Point (54.) und Steven Stamkos (56./PP) in einer von vielen Strafen geprägten Partie den Endstand.

Lightning-Goalie Andrei Vasilevskiy verbucht 25 Saves, Gegenüber Semyon Varlamov deren 24. Bei den Islanders bestreitet Andy Greene als 358. Spieler seine 1000. NHL-Partie, Team-Kollege Zdeno Chara ist der elfte Spieler, der zumindest 1620 Mal auf dem Eis steht.

Die Detroit Red Wings (8-7-2) verspielen bei den Columbus Blue Jackets (8-5) eine 2:0 sowie 3:2-Führung und müssen sich 3:5 geschlagen geben. Yegor Chinakhov (56.), mit seinem ersten NHL-Tor, Zach Werenski (59.) und Alexander Texier, der in der Schlussminute ins leere Tor trifft, drehen die Partie in den letzten fünf Minuten zu Gunsten der Gastgeber. Für Verteidiger Werenski ist es das elfte Game-Winning-Goal seiner Karriere.

Die NHL im Überblick >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..