Sharks beißen gegen Hurricanes in Overtime zu

Sharks beißen gegen Hurricanes in Overtime zu Foto: © getty
 

Der Erfolgslauf der Carolina Hurricanes (14-2-1) endet bei den San Jose Sharks (9-8-1). Nach vier Siegen in Folge muss sich das aktuell beste Team der NHL nach Verlängerung mit 1:2 geschlagen geben.

Alexander Barabanov wird mit seinem Tor zum Matchwinner der Hausherren. Zuvor hatte Kevin Labanc (44.) die Führung der Hurricanes durch Tony DeAngelo (22.) ausgeglichen.

Nach 16 Spielen bleibt Troy Terry bei der 2:3-Niederlage seiner Anaheim Ducks (10-6-3) bei den Nashville Predators (10-7-1) erstmals ohne Punkt. Es war die längste Serie der bisherigen Saison nach jener von Edmonton-Stürmer Connor McDavid, der bis dato bei 17 Spielen hält.

Colorado Avalanche (9-5-1) gewinnt das Torspektakel gegen die zurückkehrenden Ottawa Senators (4-11-1) mit 7:5.

Alleine im Schlussdrittel fallen sechs Treffer, vier davon gehen auf das Konto der Gastgeber, bei denen Cale Makar zwei Tore markiert. Bei den Senators gelingen Zach Sanford sogar deren drei, zudem wehrt Goalie Filip Gustavsson 33 Schüsse ab, am Ende reicht es dennoch nicht zum Sieg.

Bei Colorado sieht sich Darcy Kuemper, der in der Schlussphase durch Jonas Johansson ersetzt wird, mit lediglich 20 Schüssen auf sein Tor konfrontiert und hat fünf Mal das Nachsehen.

Die Buffalo Sabres (7-9-2) kassieren gegen die Columbus Blue Jackets (10-6-0) eine 4:7-Heimniederlage. St. Louis (10-6-2) gewinnt daheim gegen die Vegas Golden Knights (11-8-0) nach 0:2-Rückstand mit 5:2. Die Pittsburgh Penguins (8-6-4) drehen die Partie bei den Winnipeg Jets (9-5-4) und setzen sich mit 3:1 durch.

Die NHL im Überblick >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..