Drei Capitals-Power-Play-Tore versenken Devils

Drei Capitals-Power-Play-Tore versenken Devils Foto: © getty
 

Die Washington Capitals drehen einen Zwei-Tore-Rückstand gegen die New Jersey Devils und feiern dank einer starken Power-Play-Leistung am Sonntag einen 4:3-Heimsieg (0:1,1:1,3:1).

Andreas Johnsson bringt die Gäste aus New Jersey im Powerplay mit seinem dritten Saisontor in Führung (10.), Jack Hughes baut diese im zweiten Drittel aus (24.).

T.J. Oshie bringt das Comeback der Hauptstädter mit einem Tor im zweiten Drittel ins Rollen (24./PP), ehe der 34-Jährige im Schlussdrittel einen weiteren Powerplay-Treffer nachlegt (52./PP) und den Assist für Alex Ovechkins Siegtreffer - ebenfalls im Powerplay - beisteuert (57./PP). In der Zwischenzeit gleicht John Carlson zum zwischenzeitlichen 2:2 aus (50.).

Die Devils gehen in der Schlussphase naturgemäß volles Risiko und ziehen Torhüter Aaron Dell, Nikita Gusev kann 12 Sekunden vor dem Ende auf ein Tor Rückstand verkürzen (60.).

Dell pariert 37 Schüsse, Capitals-Goalie Craig Anderson feiert seinen ersten Saisonsieg. Dabei pariert der 39-Jährige 22 Schüsse.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..