Zwei NHL-Stars gehen zu den Dallas Stars

Zwei NHL-Stars gehen zu den Dallas Stars Foto: © getty
 

Der Free-Agency-Markt in der NHL ist seit 18:00 Uhr MESZ geöffnet, die Dallas Stars schlagen dabei gleich kräftig zu.

Mit Torhüter Braden Holtby unterschreibt ein ehemaliger Stanley-Cup-Gewinner bei den Texanern. Der Kanadier war zuletzt bei den Vancouver Canucks unter Vertrag, die ihn allerdings per Buyout aus seinem letzten Vertragsjahr entließen. Holtby unterschreibt nun einen Einjahresvertrag und wird zwei Millionen Dollar verdienen.

Dazu sichern sich die Stars die Dienste von Verteidiger Ryan Suter. Der 36-jährige US-Amerikaner wurde nach neun Jahren bei den Minnesota Wild ebenfalls per Buyout aus seinem noch ein Jahr laufenden Kontrakt entlassen. Suter erhält in Dallas einen Vierjahresvertrag und wird im Schnitt 3,6 Millionen Dollar pro Jahr bekommen.

Flyers holen ebenfalls Verstärkungen

Die Philadelphia Flyers, Ex-Klub von Michael Raffl, dessen Zukunft noch in der Schwebe hängt, holen mit Martin Jones einen zweiten Torhüter neben Carter Hart. Der ehemalige San-Jose-Sharks-Schlussmann unterschreibt für ein Jahr und wird zwei Millionen Dollar verdienen. Auch Keith Yandle erhält einen Einjahresvertrag bei den Flyers, sein Verdienst beträgt 900 Tausend Dollar.

Die Carolina Hurricanes sichern sich Ex-Toronto-Goalie Freddy Andersen für zwei Jahre und 4,5 Millionen Dollar. Stanley-Cup-Sieger Blake Coleman findet mit den Calgary Flames, bei denen er einen Sechsjahresvertrag für rund fünf Millionen Dollar im Jahr unterschreibt, eine neue Heimat.

Die Edmonton Oilers binden Defender Tyson Barrie für drei Jahre und 4,5 Millionen Dollar an die Franchise, greifen gleichzeitig auch in Toronto zu und nehmen Forward Zach Hyman für sieben Jahre (Anm., 5,5 Mio AAV) unter Vertrag. Mit Cody Ceci kommt auch ein Defender nach Edmonton, er unterschreibt für die kommenden vier Spielzeiten (3,25 Mio. AAV).


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..