NHL: Nach Caps besiegen Coyotes auch die Blues

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Starke Vorstellung der Arizona Coyotes (11-6-2) in der National Hockey League: Das Team mit Österreichs Stürmer Michael Grabner bezwingt binnen 24 Stunden beide Conference Spitzenreiter der NHL. Beide Erfolge gelingen im Penaltyschießen.

Nach dem 4:3-Shootout-Sieg bei den Washington Capitals in der Nacht auf Dienstag folgt der 3:2-Sieg vor 18.096 Fans im Enterprise Center von St. Louis. Wie bereits beim Leader der Eastern Conference verwertet auch im Shootout beim Spitzenreiter im NHL-Westen zuerst Nick Schmaltz und danach Conor Garland seinen Penalty für die Gäste.

Wie bei den Capitals fällt auch in St. Louis die Entscheidung bereits nach der 2. Serie. Die Coyotes fügen den Blues (12-3-4) nach sieben Siegen in Folge die erste Niederlage zu.

Der 32-jährige Grabner agiert unauffällig und bleibt in 14:11 Minuten auf dem Eis zum ersten Mal nach fünf Spielen (3Tore, 2 Assists) ohne einen Scorerpunkt.

Darcy Kuemper ist der "Spieler des Abends"

Jaden Schwartz (18.) und Colton Parayko (36.) schießen die Blues zwei Mal in Führung, Clayton Keller (27.) und Garland (46./PP) sorgen jeweils für den Ausgleich. Garland meint nach der Partie: "Wir haben die Punkte dringend benötigt. Das waren zwei große Siege für uns gegen zwei in dieser Saison wirklich starke Teams. Jetzt reisen wir nach Minnesota und hoffen am Donnerstag auch das dritte Auswärtsspiel in Folge für uns zu entscheiden."

Zum "Spieler des Abends" wird Coyotes-Goalie Darcy Kuemper (Bild) gekürt, nachdem die Blues trotz der 35:22-Torschüsse am Ende wieder einmal als Verlierer vom Eis fahren müssen. Der 29-jährige Kanadier pariert in seiner 198. NHL-Partie 33 der 35 Schüsse auf sein Tor und hält im Shootout seinen Kasten sauber.

Pacific Division: Coyotes jagen die Oilers

Arizona verbessert sich in der Western Conference mit 24 Punkten aus 19 Saisonspielen auf den vierten Tabellenrang und ist in der Pacific Division zwei Punkte hinter Edmonton (12-5-2) erster Verfolger der Oilers. Die "Ölmänner" müssen sich bei den San Jose Sharks (8-10-1) mit 3:6 geschlagen geben.

Textquelle: © LAOLA1.at

EBEL: Schlusslicht Dornbirn fügt Salzburg Heimniederlage zu

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare